• Home
  • Themen
  • Tankstelle


Tankstelle

Tankstelle

Wieviel Benzin darf ich im Auto transportieren?

Die Spritpreise sind derzeit hoch. Woanders sind Benzin und Diesel manchmal billiger – doch wie viel Liter darf man im Auto eigentlich generell mitnehmen?

Stille Reserve: Kleine Mengen Benzin oder Diesel im Auto reichen in der Regel aus.

Auch auf privatem Grund stehen viele Verkehrsschilder – also nicht im öffentlichen Raum. Muss man sie befolgen?

Privatgelände: Muss man hier Verkehrsschilder befolgen?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Wie können die Bürger bei steigenden Preisen entlastet werden? Besonders um die Schuldenbremse streitet die Ampelregierung. Die SPD denkt über Sonderzahlungen nach.

SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich: "Wir werden nicht alles abfedern können."

Die Spritpreise setzen vielen Autofahrern mächtig zu. Doch wer gern Urlaub mit dem Wohnmobil macht, kann schlecht auf seinen fahrbaren Untersatz verzichten. Wie lassen sich mit dem Camper ein paar Liter Sprit und CO2 einsparen?

Kostensteigerungen: Durch die hohen Kraftstoffpreise ist auch der Urlaub mit dem Wohnmobil teurer geworden.

Diesel ist wieder teurer als vor der Steuersenkung am 1. Juni. Mit 2,054 Euro pro Liter im bundesweiten Schnitt ist der Steuernachlass von 16,7 Cent pro Liter durch die Preissteigerung komplett aufgefressen.

Spritpreise: FĂĽr Autofahrer bleibt es weiterhin teuer.

Gesperrte Parkplätze an der A1: Wegen des Eichenprozessionsspinners sperrt die Autobahnmeisterei kommt bis einschließlich nächsten Dienstag Parkplätze die auf der Raststätte Stillhorn Ost an der A1. Grund:  Der Nachtfalter und dessen Raupen können Hautreizungen und Atemwegsbeschwerden auslösen.

Raupen des Eichen-Prozessionsspinners (Archivbild): Die mikroskopisch kleinen Brennhaare der Raupen können Hautreizungen oder Atemwegsbeschwerden auslösen.

Zum Volltanken einen Abstecher nach Österreich machen: Für bayerische Autofahrer im Grenzgebiet war dies vor kurzem noch äußerst attraktiv. Das ist vorbei. Denn diesseits der Grenze wirkt inzwischen die Spritpreisbremse, sagen Ökonomen. Ist das so?

imago images 160985526
von Klaus Wiendl

Die Deutschen spĂĽren die Folgen des Ukraine-Kriegs vor allem beim Einkaufen sowie an der Tankstelle. Doch auch die Wirtschaft leidet unter den hohen Preisen. Das Ifo-Institut rechnet mit deutlich weniger Wachstum in diesem Jahr.

Timo Wollmershäuser: "Die Wirtschaftsleistung liegt derzeit noch immer ein Prozent unter dem Vor-Corona-Niveau von Ende 2019."

Viele Deutsche fühlen sich an der Tankstelle abgezockt. Wirtschaftsminister Habeck will deshalb das Kartellrecht verschärfen. Experten sind jedoch skeptisch.

Robert Habeck: Der Wirtschaftsminister will das Kartellrecht stärken.
  • Florian Schmidt
Von Florian Schmidt

In der Debatte um den Tankrabatt steht der Vorwurf im Raum, dass Konzerne Rabatte abgreifen und Bürger schröpfen. Der Wirtschaftsminister plant nun weitgehende Änderungen am Kartellrecht.  

Wirtschaftsminister Habeck (GrĂĽne) und Finanzminister Lindner (FDP): Habeck plant Ă„nderungen am Kartellrecht, bei seinem Kollegen dĂĽrften sie fĂĽr Diskussionen sorgen.

Wer von Krisen und Krieg profitiert, soll dafür zahlen. Im Fokus: Die Mineralölkonzerne nach den ersten Tagen des Tankrabatts. Bremen geht am Freitag mit einer Bundesratsinitiative voran. 

Mineralölunternehmen zählen zu den Profiteuren des Ukraine-Krieges. Finanzminister Christian Lindner hält von einer Steuer auf Übergewinne trotzdem nichts.
  • Mauritius Kloft
Von F. Holewik, J. Damaske, M. Kloft

Der Tankstellenverband rechnet mit hohen Kosten im Herbst – und schiebt die Schuld auf die Mineralölkonzerne. Die Spanne zwischen Öl- und Benzinpreis sei so hoch wie lange nicht mehr, sagt ein Experte.

Einmal volltanken (Symbolbild): Der TIV warnt vor stark steigenden Kraftstoffpreisen in den kommenden Wochen.

Geben die Mineralölfirmen den Tankrabatt an Deutschlands Autofahrer weiter? FDP-Mann Theurer hat seine Zweifel – und will deshalb über eine Zerschlagung der Konzerne sprechen.

Aral-Tankstelle: Geben die Mineralölkonzerne den Tankrabatt weiter?
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft, Frederike Holewik

Volltrunken am Steuer: In Singen wurde eine 36-Jährige mit 5,2 Promille an einer Tankstelle aufgegriffen. Weil sich die Frau "unkooperativ" verhalten habe, riefen Rettungssanitäter die Polizei hinzu.

Verschwommene Sicht (Symbolbild): In Baden-Württemberg wurde eine 36-Jährige volltrunken an einer Tankstelle aufgegriffen.

Ukraine-Krieg, Energiekrise, Inflation – die Probleme sind akut und drängend. Umso wichtiger ist es jetzt, künftigen Krisen vorzubeugen. Blackrock-Deutschlandchef Dirk Schmitz erklärt, wie Deutschland dabei vorangehen kann.

Jemand tankt Diesel: Den Ukraine-Krieg spĂĽren viele Deutsche an der Tankstelle.
Ein Gastbeitrag von Dirk Schmitz

Aufatmen an der Tankstelle? Von wegen! Trotz großem Entlastungspaket müssen Autofahrer tiefer in die Tasche greifen, als sie sich erhofft hatten. Der die Spritpreise steigen weiter kräftig.

Ein Liter Diesel kostete am Donnerstag 2,012 Euro.

20 Milliarden Euro ist das Entlastungspaket schwer, das die Regierung auf den Weg gebracht hat. Kanzler Scholz fürchtet, dass es über 2022 hinaus nicht wirkt. "Es gibt die Notwendigkeit, darüber zu reden, was zu tun ist".

Olaf Scholz: Der Kanzler traf sich am Donnertsag mit den Länderchefs zu Beratungen.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website