Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: 160 neue Polizeibeamte für Dortmund

Polizeipräsident begrüßt Kollegen  

160 neue Polizeibeamte für Dortmund

02.09.2019, 17:13 Uhr | t-online.de

Dortmund: 160 neue Polizeibeamte für Dortmund. Polizeibeamtinnen und -beamte stehen vor dem Polizeipräsidium in Dortmund: 160 haben nun ihren Dienst in der Stadt aufgenommen. (Quelle: Polizei Dortmund)

Polizeibeamtinnen und -beamte stehen vor dem Polizeipräsidium in Dortmund: 160 haben nun ihren Dienst in der Stadt aufgenommen. (Quelle: Polizei Dortmund)

In Dortmund hat der Polizeipräsident 160 neue Polizisten und Polizistinnen begrüßt, die verschiedene Dienststellen in Dortmund, Lünen und auf den Autobahnen unterstützen werden. Dabei erwarten sie wichtige Aufgaben.

Der Polizeipräsident von Dortmund, Gregor Lange, hat 160 neue Polizeibeamtinnen und -beamte begrüßt. 135 von ihnen haben ein dreijähriges Bachelorstudium zum Polizeikommissar abgeschlossen. 25 weitere wurden aus anderen Behörden nach Dortmund versetzt.

In seiner Rede stellte Polizeipräsident Lange die Bedeutung der Neulinge heraus: "Es ist gut, dass das Land dafür sorgt, dass in jedem Jahr 2.500 neue Polizeibeamte ausgebildet werden", so Gregor Lange. "Dabei ist mir klar, dass es drei Jahre dauert, bis ein Polizist fertig ausgebildet ist. Mir ist bewusst, dass wir in den nächsten Jahren weiterhin mit personellen Engpässen arbeiten und mit Arbeitsraten jonglieren müssen. Deshalb ist eine gute Schwerpunktsetzung und eine kluge Personalplanung unerlässlich."

Vielfältige Aufgaben für die Neuen

Für die Neuen gibt es vielfältige Aufgaben: So werden sie im sogenannten Wach- und Wechseldienst in Dortmund und Lünen aktiv sein, 67 Neuankömmlinge werden ihren Dienst auf den Autobahnen aufnehmen. Dabei müssen sie sich mit Unfällen, Diebstählen, Körperverletzungen und ähnlichen Delikten auseinandersetzen. Ein besonderer Fokus sei auch die Kriminalitätsbekämpfung in der Dortmunder Nordstadt, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.


Der Polizeipräsident gratulierte den Neuen zu ihrer Entscheidung für den wichtigen Polizeiberuf: "Mit Ihrer Arbeit können Sie das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in unseren Rechtsstaat stärken. Für Ihre schwierige Aufgabe dürfen Sie den Rückhalt aus Politik, Gesellschaft und Polizeiführung erwarten."

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Polizei Dortmund

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal