Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Erste E-Scooter-Bilanz der Polizei positiv

Polizei zieht erste Bilanz  

Bisher neun Unfälle mit E-Scootern in Dortmund

12.09.2019, 17:26 Uhr | t-online.de

Dortmund: Erste E-Scooter-Bilanz der Polizei positiv. Eine Frau fährt mit einem E-Scooter: Seit zwei Monaten kann man die E-Roller in Dortmund leihen. (Quelle: imago images/Future Image)

Eine Frau fährt mit einem E-Scooter: Seit zwei Monaten kann man die E-Roller in Dortmund leihen. (Quelle: Future Image/imago images)

Seit rund zwei Monaten kann man E-Scooter in Dortmund leihen. Jetzt hat die Polizei eine erste Bilanz vorgelegt: Insgesamt kam es bisher zu neun Unfällen. Dabei gab es auch Verletzte und Sachschäden.

Seit rund zwei Monaten können die Menschen in Dortmund auf E-Scootern durch die Stadt flitzen. Während zunächst nur rund hundert Roller verfügbar waren, sind mittlerweile mehrere Hundert Roller im Stadtgebiet verteilt. Seit Kurzem ist in Dortmund auch ein zweiter Anbieter aktiv.

Vereinzelt kam es auch zu Unfällen mit E-Scootern, wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt gab. In den letzten zwei Monaten sind neun Unfälle von der Polizei erfasst worden. In drei Fällen wurden die Beteiligten leicht verletzt und es kam zu Sachschäden. Schwer verletzt wurde bei den Unfällen niemand.

Vermehrt Kontrollen in Dortmund

"E-Scooter haben sich innerhalb kürzester Zeit in das Stadtbild eingefügt – bislang, ohne dass gravierende Probleme eingetreten sind", so der Leiter der Direktion Verkehr, Ralf Ziegler. "Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir in Dortmund bislang keine schweren oder gar tödlichen Unfälle unter Beteiligung von E-Scootern aufnehmen mussten", so Ziegler weiter.

Der Fokus der Polizei richtet sich nun auf die Fahrer, die sich nicht ordnungsgemäß verhalten. "Uns ist es wichtig, dass Sie, egal welches Verkehrsmittel Sie nutzen, immer gesund und heile ankommen", so der Leiter der Verkehrsdirektion. "Das Einhalten der Regeln werden wir entsprechend der neuen Tatbestände zukünftig stärker ahnden."


Bereits in den letzten Tagen hatte die Dortmunder Polizei vermehrt Kontrollen durchgeführt. Dabei wurden allein am letzten Wochenende 14 Personen erwischt, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss Roller fuhren. Bei solchen und ähnlichen Verkehrsverstößen mit dem E-Scooter kann der Führerschein entzogen werden.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Polizei Dortmund

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal