Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Kindergarten in Lütgendortmund nach Brand geschlossen

Spielzeuglager fing Feuer  

Kindergarten in Dortmund nach Brand geschlossen

23.09.2019, 12:06 Uhr | t-online.de

Dortmund: Kindergarten in Lütgendortmund nach Brand geschlossen. Einsatzkräfte bringen verbrannte Gegenstände aus einem Kindergarten: In einem Spielzeuglager in einem Kindergarten in Dortmund hat es ein Feuer gegeben. (Quelle: Feuerwehr Dortmund)

Einsatzkräfte bringen verbrannte Gegenstände aus einem Kindergarten: In einem Spielzeuglager in einem Kindergarten in Dortmund hat es ein Feuer gegeben. (Quelle: Feuerwehr Dortmund)

In Dortmund hat es am frühen Montagmorgen in einem Kindergarten gebrannt. Das Gebäude wurde dabei so stark beschädigt, dass die Einrichtung vorerst geschlossen bleiben muss. Eltern müssen sich deswegen nach einer alternativen Betreuung umschauen.

An der Keplerstraße im Viertel Lütgendortmund in Dortmund hat es am Montagmorgen in einer Kindertagesstätte gebrannt. Das teilt die Feuerwehr mit. Eine Erzieherin, die gerade zur Arbeit gehen wollte, bemerkte demnach gegen sieben Uhr morgens das Feuer und rief Hilfe. Auch Eltern, die ihre Kinder zur Kita bringen wollten und die schon vor Ort waren, mussten den Brand mit ansehen.

Als die Einsatzkräfte an der Keplerstraße ankamen, sollen bereits dicke Rauchschwaden aus dem eingeschössigen Gebäude über die Straße gezogen sein. Das Gebäude war laut der Mitteilung der Feuerwehr "total verraucht". Die Feuerwehrleute entdeckten den Brand schließlich in einem Lagerraum, wo Spielzeug aufbewahrt wird.

Schwierige Entlüftungsarbeiten

Laut der Mitteilung konnte das Feuer zwar schnell gelöscht werden, allerdings waren die Entlüftungsarbeiten schwierig, da runtergelassene elektrische Rollos die Fenster blockierten. Ein Fenster musste deswegen eingeschlagen werden.

Ein Feuerwehrmann löscht rauchende Glutnester: Die Einrichtung kann nach dem Brand vorerst nicht mehr genutzt werden. (Quelle: Feuerwehr Dortmund)Ein Feuerwehrmann löscht rauchende Glutnester: Die Einrichtung kann nach dem Brand vorerst nicht mehr genutzt werden. (Quelle: Feuerwehr Dortmund)

Durch die starke Rauchentwicklung wurde das Gebäude laut der Mitteilung der Feuerwehr so stark beschädigt, dass es bis auf weiteres nicht nutzbar ist. Betroffene Eltern können sich jedoch über ein Gemeindebüro nach alternativen Betreuungsmöglichkeiten erkundigen.


Die Feuerwehr war mit 50 Kräften vor Ort. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Feuerwehr Dortmund

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal