KindertagesstÀtte

Elbkinder-Kitas rechnen mit Mehrausgaben in Millionenhöhe

Hamburgs grĂ¶ĂŸter Kita-TrĂ€ger - die Elbkinder, Vereinigung Hamburger KindertagesstĂ€tten - sieht nach dem jĂŒngsten Kompromiss bei der Bezahlung von Kita-BeschĂ€ftigten Mehrkosten in ...

Erzieher und Erzieherinnen demonstrieren

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Niedersachsen setzt sich vor der Landtagswahl fĂŒr bessere Bedingungen an den KindertagesstĂ€tten ein. "Es braucht Zeit fĂŒr die Kinder. Zwei FachkrĂ€fte ...

Kita

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi will die Warnstreiks an rheinland-pfÀlzischen KindertagesstÀtten ausweiten und plant daher an diesem Donnerstag und Freitag Aktionen auch im ...

Verdi

An diesem Mittwoch wird in Hamburg gestreikt. Hintergrund sind die bundesweiten Tarifverhandlungen fĂŒr die BeschĂ€ftigten in den Sozial- und Erziehungsdiensten. Einige Kitas bleiben komplett geschlossen.

Streik in Kita

Im Saarland und in der Region Trier mĂŒssen sich Eltern erneut auf Warnstreiks in zahlreichen KindertagesstĂ€tten und in der Ganztagsbetreuung an Schulen einstellen. Insgesamt seien ...

Blaulicht

Im Saarland und in Trier sind am Dienstag insgesamt mehr als 100 KindertagesstÀtten geschlossen geblieben. Die Mitarbeiter hÀtten sich an einem Warnstreik beteiligt und seien an ...

Kita

In Niedersachsen und Bremen macht sich die Pandemie bei Kitas mit fehlendem Personal bemerkbar. Ob in QuarantÀne oder Long-Covid bis zu 30 Prozent der Erzieher fallen aus. Einrichtungen werden teils geschlossen.

Leerstehende KindertagesstÀtte (Symbolbild): In Niedersachsen und Bremen haben einige Kitas wegen PersonalausfÀllen geschlossen.

KindertagesstĂ€tten könnten jĂŒngeren aus der Ukraine geflĂŒchteten Kindern das Ankommen im Freistaat erleichtern - doch an PlĂ€tzen und Personal mangelt es ohnehin schon. Darum setzt ...

t-online news

Kitas und soziale Dienste in Niedersachsen und Bremen könnten heute geschlossen bleiben - die Gewerkschaft Verdi hat die BeschÀftigten zu Warnstreiks aufgerufen. Welche StÀdte sind betroffen?

BeschÀftige von KindertagesstÀtten stehen bei einem Warnstreik vor dem Hauptbahnhof Hannover (Archivbild). Die Gewerkschaft Verdi hat die BeschÀftigten zu ganztÀgigen Warnstreiks in Niedersachsen und Bremen aufgerufen.

Im Tarifstreit zwischen Kita-Angestellten und Arbeitgebern sind weitere Warnstreiks geplant. In ganz Baden-WĂŒrttemberg wird es zu einem eingeschrĂ€nkten Betreuungsangebot an KindertagesstĂ€tten kommen.

Eine streikende Arbeitnehmerin mit Verdi-Fahne (Symbolbild): In mehreren StÀdten sind Warnstreiks geplant.

Das Wort "Notbetreuung" ist fĂŒr Eltern in Niedersachsen und Bremen seit der Corona-Pandemie kein Fremdwort mehr. Nun sind die Kitas aus einem anderen Grund geschlossen: Die Mitarbeitenden streiken.

Eine KindertagesstÀtte ist wegen eines Warnstreikes geschlossen (Symbobild): Einige Einrichtungen bieten ein Notprogramm an.

In mehreren StÀdten Nordrhein-Westfalens werden BeschÀftigte von KindertagesstÀtten ihre Arbeit niederlegen. Sie wollen auf die schlechte Bezahlung in Pflege- und Sozialberufen hinweisen.

Streikschilder der ver.di (Symbolbild): Kita-Angestellte fordern angemessene und faire Bezahlung.

Eltern in Köln mĂŒssen umplanen: Die Gewerkschaft Verdi hat zu einem ganztĂ€gigen Warnstreik in KindertagesstĂ€tten aufgerufen. Betroffen sind auch 224 Kölner Kitas.

Ein Schild mit der Aufschrift "Warnstreik!" hĂ€ngt an der EingangstĂŒr einer geschlossenen KindertagesstĂ€tte (Symbolbild): Über 200 Kölner Kitas sind vom Warnstreik betroffen.

Elternvertreter haben die aktuelle Praxis bei den Corona-Tests in Berliner KindertagesstÀtten kritisiert. Das "Test-to-stay"-Verfahren sei unter den derzeitigen Bedingungen nicht ...

Kita

Die Gewerkschaft Verdi hat sich zur Situation in MĂŒnchner KindertagesstĂ€tten geĂ€ußert und sieht dringenden Handlungsbedarf. Die Mitarbeiter seien mit immer neuen Corona-Regeln ĂŒberlastet und der normale Betrieb kaum noch möglich.

Ein positiver Corona-Test ĂŒber eine Stifte-Mappe (Symbolbild): Verdi MĂŒnchen warnt, dass Corona-Regeln die Kita-Mitarbeiter ĂŒberlasten könnten.

WĂ€hrend die Zahl aller BeschĂ€ftigten in Kindertageseinrichtungen insgesamt steigt, geht der Anteil der Vollzeitangestellten zurĂŒck. Zudem mĂŒssen immer mehr Kinder betreut werden.

Ein Erzieher in einer KindertagesstÀtte (Symbolbild): Immer mehr PÀdagogen arbeiten in Teilzeit.

Evangelische Christen, Muslime und Juden planen in Berlin gemeinsam eine KindertagesstĂ€tte. Die Drei-Religionen-Kita soll ab 2023 auf einem GrundstĂŒck der evangelischen Gemeinde ...

t-online news

Die Omikron-Welle der Corona-Pandemie hat auch die KindertagesstÀtten in Nordrhein-Westfalen erreicht: Im Januar sind bisher rund 46 Kitas teilweise und rund 12 komplett ...

Kita

In Berlin gilt fĂŒr ungetestete Kinder kĂŒnftig ein Zutrittsverbot zu den KindertagesstĂ€tten. Dreimal die Woche mĂŒssen sich Kita-Kinder laut Bildungsverwaltung dann testen lassen. 

Ein Kind hĂ€lt einen Corona-Test in der Hand (Symbolbild): Etwa an Montagen soll ein Test fĂŒr Kita-Kinder verpflichtend sein.

Rund 2800 Berliner KindertagesstĂ€tten erhalten fĂŒr ihre Arbeit mehr Geld. In den kommenden vier Jahren fließen 500 Millionen Euro zusĂ€tzlich fĂŒr die BetreuungsqualitĂ€t, materielle ...

Kita

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website