Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Motorradfahrer wird nach Unfall zur Party gebracht

Schwer verletzt  

Freunde bringen Motorradfahrer nach Unfall zu Party zurück

22.06.2020, 13:05 Uhr | dpa

Dortmund: Motorradfahrer wird nach Unfall zur Party gebracht. Blauchlicht auf Polizeiauto (Quelle: dpa/Carsten Rehder)

Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht (Symbolbild): In Dortmund ist ein Verunfallter auf ungewöhnliche Art und Weise vom Unfallort geflüchtet. (Quelle: Carsten Rehder/dpa)

Ein junger Mann aus Dortmund hat nach einer Party mit einem Motorrad einen Unfall gebaut und sich schwer verletzt. Er alarmierte seine Freunde. Doch die brachten ihn nicht ins Krankenhaus, sondern zurück zur Feier.

Ungewöhnliche Unfallflucht: Ein 21-Jähriger, der nach einer Feier in Dortmund mit einem Motorrad gegen einen Strommast krachte, rief danach seine Freunde – die ihn schwer verletzt zur Party zurück brachten. 

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden die Schmerzen des Fahrers während der Feier in der Nacht zu Sonntag so groß, dass seine Freunde ihn doch noch ins Krankenhaus fuhren und der Polizei Bescheid sagten.

Der 21-Jährige war so schwer verletzt, dass er immer noch im Krankenhaus liegt, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der Mast, gegen den er gerast war, war in zwei Teile zerbrochen. Einen Motorrad-Führerschein hatte der Mann nicht. Daher wird gegen ihn jetzt wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verkehrsunfallflucht ermittelt. Gegen seine Freunde bestehe der Verdacht der Beihilfe, so die Polizei.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal