Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Corona: Dortmund stellt tausend Schilder zur Maskenpflicht auf

Kritischer Corona-Wert erreicht  

Dortmund stellt tausend Schilder zur Maskenpflicht auf

16.10.2020, 14:52 Uhr | t-online

Corona: Dortmund stellt tausend Schilder zur Maskenpflicht auf. Ein Schild weist auf die Maskenpflicht hin: In der Dortmunder Innenstadt wurde diese ausgeweitet. (Quelle: dpa/Fabian Strauch)

Ein Schild weist auf die Maskenpflicht hin: In der Dortmunder Innenstadt wurde diese ausgeweitet. (Quelle: Fabian Strauch/dpa)

Hunderte Schilder finden in der Dortmunder Innenstadt einen neuen Platz. Sie sollen auf die erweiterte Maskenpflicht hinweisen.

Dortmund ist jetzt Risikogebiet. Deshalb hat die Stadt schärfere Corona-Maßnahmen eingeführt. Dazu zählt auch eine ausgedehnte Maskenpflicht in Fußgängerzonen. Um die zu verinnerlichen, werden Hinweisschilder aufgestellt.

Etwa 1.000 Tafeln finden ihren Platz ab Freitag im Westen- sowie Ostenhellweg, im Brückstraßenviertel, in der Münsterstraße, auf dem Nordmarkt und in den Fußgängerzonen der Stadtbezirke. Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes soll während der Hauptgeschäftszeiten zwischen 9.30 Uhr und 18.30 Uhr gelten. 

"Wir müssen konsequent handeln, um die Ausweitung der Pandemie zu verhindern und rasch unter die 50er-Marke zu kommen", mahnte Rechtsdezernent Dahmen. Ziel sei es, möglichst schnell auch wieder unter einen Inzidenzwert von 35 zu fallen. "Wir wollen verhindern, dass Menschen krank werden und wir wollen einen weiteren Lockdown umgehen."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal