Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Mutmaßlicher Drogendealer bricht vor Polizei in Tränen aus

Kuriose Bitte an Beamte  

Mutmaßlicher Drogendealer bricht vor Polizisten in Tränen aus

06.01.2021, 13:58 Uhr | t-online

Dortmund: Mutmaßlicher Drogendealer bricht vor Polizei in Tränen aus. Ein Polizeiauto: Beamte haben in Dortmund einen mutmaßlichen Drogendealer gestellt. (Quelle: imago images/Deutzmann/Eibner-Pressefoto/Symbolbild)

Ein Polizeiauto: Beamte haben in Dortmund einen mutmaßlichen Drogendealer gestellt. (Quelle: Deutzmann/Eibner-Pressefoto/Symbolbild/imago images)

Polizisten haben in Dortmund einen Mann kontrolliert, der Drogen an Minderjährige verkauft haben soll. Seiner Bitte, die Drogen zu verstecken, konnten die Beamten aber nicht nachkommen. 

Ein 28-Jähriger steht im Verdacht, Minderjährige mit Drogen versorgt zu haben. Als die Polizei Dortmund ihn in am Dienstag im Stadtteil Westerfilde kontrollierten, brach dieser in Tränen aus. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Weil sich der mutmaßliche Drogendealer aufgrund einer Bewährungsstrafe auf freiem Fuß befand, soll er eine kuriose Bitte geäußert haben: "Bitte verstecken Sie meine Drogen."

Diesen Wunsch konnte die Polizei dem 28-Jährigen jedoch nicht erfüllen und nahmen ihn in Gewahrsam. Der Mann soll am Mittwochnachmittag dem Haftrichter vorgeführt werden. Er saß bereits einmal in U-Haft.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal