Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund-Brackel: Corona-Ausbruch in Knappschaftskrankenhaus

Patienten und Personal infiziert  

Corona-Ausbruch in Dortmunder Krankenhaus

26.01.2021, 13:51 Uhr | t-online

Dortmund-Brackel: Corona-Ausbruch in Knappschaftskrankenhaus. Das Medizinische Zentrum mit dem Knappschaftskrankenhaus: Es hat dort einen Corona-Ausbruch gegeben. (Quelle: imago images/biky/Archivbild)

Das Medizinische Zentrum mit dem Knappschaftskrankenhaus: Es hat dort einen Corona-Ausbruch gegeben. (Quelle: biky/Archivbild/imago images)

Wenige Tage, nachdem rund hundert Bewohner eines Pflegeheims positiv auf das Coronavirus getestet wurden, hat es einen erneuten Ausbruch in Dortmund gegeben – in einem Krankenhaus.

Schon wieder ein Corona-Ausbruch in Dortmund: Nachdem vor wenigen Tagen mehr als hundert Infizierte in einem AWO-Pflegeheim in Kirchlinde gemeldet wurden, sind nun Dutzende Menschen in einem Krankenhaus infiziert worden. Zuerst berichteten die "Ruhr Nachrichten".

Wie Dr. Frank Renken, Leiter des Dortmunder Gesundheitsamtes, in einer Pressekonferenz am Dienstag bekanntgab, sind "zwischen 60 und 70 Personen" im Knappschaftskrankenhaus in Brackel Corona-positiv. Unter den Infizierten sind Patienten und Mitarbeiter. Das Ende des Ausbruchs sei in Brackel "noch nicht ganz gekommen". 

Fest steht dabei, dass sich sowohl der Ausbruch in Kirchlinde, als auch der in Brackel über einen "relativ langen Zeitraum hingezogen" haben, erklärt Renken.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal