• Home
  • Regional
  • Dortmund
  • Dortmund: Delta-Variante des Coronavirus erstmals nachgewiesen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHetze: SPD-Politiker zieht sich zurückSymbolbild für einen Text9-Euro-Ticket erhöht ReiseaufkommenSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextAchterbahn-Unglück: Kripo ermitteltSymbolbild für einen TextApple knickt vor Chinas Regierung einSymbolbild für einen TextWohnhaus in London explodiertSymbolbild für einen TextMann randaliert – Tod nach PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextBetrunkener schlägt Hund mit BierflascheSymbolbild für einen TextQueen streicht kurzfristig TraditionsterminSymbolbild für einen TextUnfall: Bikerin fliegt 25 Meter in AckerSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin für Auftritt verspottetSymbolbild für einen TextDas hilft bei einem Reizmagen

Delta-Variante des Coronavirus erstmals in Dortmund nachgewiesen

Von t-online
Aktualisiert am 11.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Reisepass mit negativem Schnelltest (Symbolbild): Der Infizierte war mit einem negativen Test eingereist.
Ein Reisepass mit negativem Schnelltest (Symbolbild): Der Infizierte war mit einem negativen Test eingereist. (Quelle: Bihlmayerfotografie/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Wochen bessert sich die Corona-Situation in Dortmund stetig. Doch nun ist der erste Fall der Delta-Variante in der Ruhrmetropole bestätigt geworden. Durch einen Reiserückkehrer.

Am Freitag hat die Stadt Dortmund den ersten Fall mit der Delta-Variante des Coronavirus bekanntgegeben. Dabei soll es sich um einen 31-Jährigen handeln, der mit einem Negativtest aus Ägypten zurückgereist war. Wie es weiter heißt, entwickelte der Mann wohl Corona-Symptome, als er sich in Quarantäne befand.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Zwar gab es laut Gesundheitsamt keine relevanten Kontaktpersonen. Trotzdem mahnt die Stadt, wie wichtig es ist, die geltenden Quarantäne-Regeln nach Einreise aus einem Hochinzidenz- oder Risikogebiet einzuhalten. Mittlerweile sei der 31-Jährige symptomfrei, "es gehe ihm gut".

Insgesamt sind am Freitag 16 positive Corona-Testergebnisse hinzugekommen. Acht Infektionen sind wohl fünf Familien zuzuordnen. Zurzeit befinden sich in Dortmund 737 Menschen in Quarantäne, aktuell sind 339 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mann randaliert und stirbt nach Polizeieinsatz
Von Dietmar Nolte
CoronavirusÄgypten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website