Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Unwetterschäden sorgen für Einschränkungen

Notverkehr mit Bussen  

Unwetterschäden sorgen für Einschränkungen bei der Bahn

17.07.2021, 13:04 Uhr | dpa

Dortmund: Unwetterschäden sorgen für Einschränkungen. Schienen sind mit Geröll bedeckt: Wegen der Unwetterschäden ist der Bahnverkehr in Dortmund eingeschränkt. (Quelle: Marius Schwarz)

Schienen sind mit Geröll bedeckt: Wegen der Unwetterschäden ist der Bahnverkehr in Dortmund eingeschränkt. (Quelle: Marius Schwarz)

Nach den starken Unwettern in NRW ist der Regionalverkehr in Dortmund noch eingeschränkt. Einige Strecken sind weiterhin gesperrt.

Auch am Samstag führen Unwetterschäden im Regionalverkehr der Bahn zu zahlreichen Einschränkungen in Nordrhein-Westfalen. Die Strecke der Linie RB59 im Raum Dortmund-Aplerbeck Süd sei gesperrt, teilte der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr am frühen Samstagmorgen auf Twitter mit.

Zwischen Unna und dem Dortmunder Hauptbahnhof wurde demnach ein Busnotverkehr eingerichtet. Auch die Strecke zwischen dem Hauptbahnhof Witten und dem Hauptbahnhof Hagen sei gesperrt. Das betrifft demnach die Linie S5. Zwischen den beiden Bahnhöfen wurde ein Ersatzverkehr per Bus eingerichtet.

Teilausfälle gibt es ebenfalls zwischen dem Hauptbahnhof Aachen und Herzogenrath, betreffend der Linie RE4.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: