Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Höhenretter holen Männer von 30 Meter hohem Baukran

Wegen "Bierlaune"  

Höhenretter holen Männer von 30 Meter hohem Baukran

18.07.2021, 12:35 Uhr | t-online

Dortmund: Höhenretter holen Männer von 30 Meter hohem Baukran. Baustelle am Dortmunder U (Archivbild): Die drei Männer waren auf einen Kran geklettert. (Quelle: imago images/Hans Blossey)

Baustelle am Dortmunder U (Archivbild): Die drei Männer waren auf einen Kran geklettert. (Quelle: Hans Blossey/imago images)

Teurer Ausflug: Weil sich drei Dortmunder in einer Bierlaune ein hohes Ziel für einen "Spaziergang" ausgesucht haben, haben sie für einen größeren Einsatz der Polizei gesorgt. 

Aus 30 Metern Höhe mussten drei Männer in Dortmund von einem Baukran gebracht werden. Passanten hatten die Polizei alarmiert, als sie die drei auf dem Ausleger des Krans entdeckten. Weil die Einsatzkräfte der Polizei wegen der enormen Höhe des Krans an einer Baustelle hinter dem Dortmunder U keine Chance hatten, mit den Männern in Kontakt zu kommen, gab es nur eine Lösung für die Beamten: Sie zogen die Höhenretter der Feuerwehr hinzu.

Diese geleiteten die drei Männer wieder vom Kran herunter zum Boden, wo sie bereits von den Polizisten erwartet wurden. Dort gaben sie an, in einer "Bierlaune" nach oben geklettert zu sein. Das könnte nun teuer werden: Der Einsatz der Feuerwehr könnte ihnen in Rechnung gestellt werden. 

Polizistin bei Einsatz verletzt

Während der Rettungsaktion hatten sich am Zaun der Baustelle etwa 250 Schaulustige versammelt. Der überwiegende Teil schien alkoholisiert. Ein Mann versuchte den Zaun umzustürzen, um auf das Gelände zu kommen. Mehrfache Ansprachen und Platzverweise zeigten keine Wirkung. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.

Weil er erhebliche Widerstand leitete, wurden zwei Einsatzkräfte verletzt. Eine Polizistin musste von einem Arzt behandelt werden und war nicht mehr dienstfähig. Gegen den Mann liegt nun eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte vor.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: