Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Mit Hund in Erfurt: Die schönsten Unternehmungen im Sommer

Vierbeiner in Aktion  

Mit Hund in Erfurt: Die schönsten Unternehmungen im Sommer

| vss, t-online

Mit Hund in Erfurt: Die schönsten Unternehmungen im Sommer. Zwei Hunde rennen auf einer Wiese: Auf Hundeauslaufflächen ist das ohne Leine problemlos möglich. (Quelle: imago images/Jean-Michel Labat)

Zwei Hunde rennen auf einer Wiese: Auf Hundeauslaufflächen ist das ohne Leine problemlos möglich. (Quelle: Jean-Michel Labat/imago images)

Wer den Sommer mit seinen Vierbeiner verbringen möchte, sollte nun aufpassen. Denn wir stellen Ihnen die schönsten Unternehmungen für den Sommer vor, die Sie mit Hund in Erfurt genießen können.  

1. Hundefreilaufflächen

In Erfurt ist gilt die Leinenpflicht für Hunde im gesamten Erfurter Stadtgebiet. Doch das schränkt viele Vierbeiner beim Spielen und Toben ein. Deswegen gibt es zahlreiche Hundeauslaufgebiete in Erfurt, auf denen Hunde ohne Leine laufen dürfen. 

So gibt es jeweils im Nordpark und im Südpark eine ausgeschilderte Fläche für Hunde. Und auch an der Warschauer Straße, nahe des Tierheims, und an der Ecke Roter Berg/Bonhoeffer Straße sowie Mühlgraben/Tallinner Straße und im Luisenpark/Dendrologischer Garten heißt es “Leinen los” für Hunde.

Trennlinie

2. Zoopark Erfurt

Nashörner im Erfurter Zoopark: Das Mitführen von Hunden ist hier kein Problem. Wichtig ist, dass Sie Ihren Vierbeiner an die Leine nehmen. (Quelle: imago images)Nashörner im Erfurter Zoopark: Das Mitführen von Hunden ist hier kein Problem. Wichtig ist, dass Sie Ihren Vierbeiner an die Leine nehmen. (Quelle: imago images)

Wer sich bei gutem Wetter für einen Zoo-Besuch entscheidet, will schließlich auch seinen Hund mitnehmen. Im Zoopark in Erfurt ist das kein Problem. Für drei Euro können Sie Ihrem Vierbeiner ein Ticket kaufen und gemeinsam den Tag im Zoo genießen. Zwar dürfen sie nicht mit in Tierhäuser oder begehbare Anlagen, doch schon die Tiere auf den Außenanlagen sind spannend genug für Hunde. Und bei so vielen Eindrücken und einer extra großen Gassirunde durch den Zoo, kann Ihr Vierbeiner am Abend schon mal schnell müde und kaputt ins Körbchen fallen. 

Trennlinie

3. Natur genießen

Ein Hund liegt auf einem Baumstamm im Wald: Gerade Wälder, Felder und Wiesen bieten sich super zum Auslaufen an. (Quelle: imago images)Ein Hund liegt auf einem Baumstamm im Wald: Gerade Wälder, Felder und Wiesen bieten sich super zum Auslaufen an. (Quelle: imago images)

Erfurt ist eine grüne Stadt, die zahlreiche Parks und Wälder für erholsame Spaziergänge und Wanderungen bietet. Angeleint können Sie Ihren Hund dabei stets mitnehmen. Besonders schön ist der Steigerwald, Erfurts Stadtwald, und der Willroder Forst. Sie sind Teile eines von Thüringen an die EU gemeldeten FFH-Gebietes. Es gibt mehrere Wanderwege, zwischendrin schöne Aussichtspunkte aber auch das ein oder andere plätschernde Gewässer.

Trennlinie

4. Ein Museumsbesuch mit Hund

Thüringer Freilichtmuseum in Hohenfelden: Von historischen Gebäuden über alte Bräuche bis hin zu Traditionen und Handwerk können hier nicht nur Herrchen und Frauchen was entdecken, auch Hunde dürfen ins Museum. (Quelle: imago images)Thüringer Freilichtmuseum in Hohenfelden: Von historischen Gebäuden über alte Bräuche bis hin zu Traditionen und Handwerk können hier nicht nur Herrchen und Frauchen was entdecken, auch Hunde dürfen ins Museum. (Quelle: imago images)

In den meisten Museen ist das Mitführen von Hunden leider nicht erlaubt. Deswegen empfehlen wir Ihnen einen Besuch im Freilichtmuseum. Dafür müssten Sie rund 15 Kilometer in Richtung Südosten fahren, denn dort befindet sich das Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden.


Hier bekommen Vierbeiner und Sie können sich perfekt auf alles Wissenswerte konzentrieren und die Landschaft genießen. Insgesamt gibt es mehr als 35 historische Gebäude, in denen das damalige Leben auf Thüringer Dörfern gezeigt wird. Dazu zählen Bauernhöfe, die älteste Windmühle, eine Einklassenschule und mehr.

Trennlinie

5. Gassirunde über den Petersberg

Die Festung der Zitadelle Petersberg: Nicht nur ein toller Ausblick ist garantiert, sondern auch eine auspowernde Gassirunde, die jeden Hund müde macht. (Quelle: imago images)Die Festung der Zitadelle Petersberg: Nicht nur ein toller Ausblick ist garantiert, sondern auch eine auspowernde Gassirunde, die jeden Hund müde macht. (Quelle: imago images)

Der Petersberg ist eine etwa 231 Meter hoch gelegene Erhebung in Erfurt. Dort oben steht die Zitadelle Petersberg, in der sich die Peterskirche befinden. Ein Spaziergang über die alte Festung tut sowohl Ihnen als auch dem Tier sehr gut. Von dort oben hat man zudem einen tollen Ausblick über Erfurt bis hin zum St. Marien Dom.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: