Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Brief mit verdächtigem Pulver im Thüringer Landtag

Für Grünen-Abgeordneten  

Brief mit verdächtigem Pulver erreicht Thüringer Landtag

05.08.2020, 14:14 Uhr | dpa

Erfurt: Brief mit verdächtigem Pulver im Thüringer Landtag. Eingang zum Thüringen Landtag in Erfurt (Symbolbild): Ein Abgeordneter der Grünen hat einen verdächtigen Brief erhalten. (Quelle: imago images/Bild13)

Eingang zum Thüringen Landtag in Erfurt (Symbolbild): Ein Abgeordneter der Grünen hat einen verdächtigen Brief erhalten. (Quelle: Bild13/imago images)

Ein Grünen-Abgeordneter des Thüringer Landtags hat einen Brief mit verdächtigem Inhalt erhalten. Zur Untersuchung der Substanz wurde auch das Robert Koch-Institut eingeschaltet.

Im Thüringer Landtag ist am Mittwoch ein verdächtiger Brief mit Pulver eingegangen. Der Brief sei an einen Landtagsabgeordneten der Grünen gerichtet gewesen, teilte die Polizei Erfurt mit. Zum Inhalt des Schreibens wurden zunächst keine Angaben gemacht. Eine Fraktionsmitarbeiterin, die das Schreiben öffnete, wurde vorsorglich ärztlich untersucht.

Die Feuerwehr errichtete vor dem Gebäude eine Dekontaminierungsstrecke. Um was für eine pulverförmige Substanz es sich handle, war zuerst unklar. Experten des Landeskriminalamtes (LKA) sollten zunächst klären, ob es Sprengstoff sein könnte. Wie der MDR berichtet, soll ein erster Test ergeben haben, dass es sich um Maisstärke handelt. Proben sollen jedoch noch einmal genauer im Labor untersucht werden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal