Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Passant bedroht Bauarbeiter mit Schreckschusswaffe

Anwesende greifen ein  

Passant bedroht Bauarbeiter mit Schreckschusswaffe

27.07.2021, 10:43 Uhr | dpa

Erfurt: Passant bedroht Bauarbeiter mit Schreckschusswaffe. Ein Schild weist daraufhin, dass der Bürgersteig wegen einer Baustelle nur auf der anderen Straßenseite benutzt werden kann (Symbolbild): In Erfurt ist ein Mann ausgerastet, weil ihn ein Bauarbeiter darauf hinwies. (Quelle: imago images/Future Image)

Ein Schild weist daraufhin, dass der Bürgersteig wegen einer Baustelle nur auf der anderen Straßenseite benutzt werden kann (Symbolbild): In Erfurt ist ein Mann ausgerastet, weil ihn ein Bauarbeiter darauf hinwies. (Quelle: Future Image/imago images)

Weil er nicht die Straßenseite wechseln wollte, ist es in Erfurt zu einem Streit gekommen. Ein Passant zückte eine Schusswaffe und bedrohte einen Bauarbeiter damit.

Gewaltsame Auseinandersetzung in Erfurt: Als ein Bauarbeiter einen Passanten am Montagnachmittag dazu aufforderte, die Straßenseite zu wechseln, habe dieser eine Schreckschusswaffe gezogen und den Bauarbeiter bedroht, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Andere Anwesende hätten dem 42 Jahre alten Passanten die Waffe abgenommen.

Daraufhin zettelte der Mann an der Baustelle auf einem Supermarktparkplatz in der Eislebener Straße eine Rangelei mit dem 49 Jahre alten Bauarbeiter an und verletzte ihn leicht. Die Polizei beschlagnahmte die Waffe.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: