Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalErfurt

DAK: Thüringer bisher seltener wegen Krankheit ausgefallen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFBI durchsucht Bidens StrandhausSymbolbild für einen TextGrößter US-Sportstar tritt zurückSymbolbild für einen TextUnfall mit Puma-Panzern: Zwölf VerletzteSymbolbild für einen TextDöner-Urteil hat weitreichende FolgenSymbolbild für einen TextDieter Bohlen beleidigte MitjurorinSymbolbild für einen TextForscher entdecken mögliche Alien-SignaleSymbolbild für einen TextAlarm: Marder paaren sich zu TodeSymbolbild für einen TextSportmoderatorin bekommt ihr erstes KindSymbolbild für einen TextDiesel und Benzin wieder teurerSymbolbild für einen TextEurojackpot: neue Details zum GewinnerSymbolbild für einen Text"Markus Lanz": Das sind seine GästeSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga-Boss ätzt gegen Ex-SportchefSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall

DAK: Thüringer bisher seltener wegen Krankheit ausgefallen

Von dpa
12.08.2021Lesedauer: 1 Min.
DAK zu den Krankenständen im ersten Halbjahr 2021
"Wartezimmer" ist auf der Tür eines leeren Wartezimmers in einer Arztpraxis zu lesen. (Quelle: Daniel Karmann/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kaum Erkältungen wegen der Hygienemaßnahmen, dafür Rückenschmerzen vom unbequemen Homeoffice-Hocker: Bei der DAK versicherte Beschäftigte in Thüringen sind im ersten Halbjahr dieses Jahres seltener wegen Krankheit ausgefallen als im Vorjahreszeitraum. Der Krankenstand sank um einen halben Prozentpunkt auf 4,7 Prozent, wie die Krankenkasse mitteilte. Pro Tag waren also durchschnittlich 47 von 1000 Beschäftigten krankgeschrieben. Die Zahl der Fehltage ging um zehn Prozent zurück.

Die Erkältungssaison sei wegen der Hygieneregeln im Vergleich zum Vor-Corona-Winter quasi ausgefallen, hieß es. Besonders stark machte sich der Rückgang der Fehltage daher in den ersten drei Monaten des Jahres bemerkbar. Für diesen Zeitraum meldet auch die Techniker Krankenkasse mit 4,8 Prozent den niedrigsten Krankenstand seit Jahren im Freistaat. Im Mai und im Juni zog der Krankenstand nach DAK-Daten im Vergleich zu den Vorjahresmonaten wieder leicht an. Rund jeder vierte Fehltag war zuletzt auf Rückenleiden zurückzuführen, Tendenz steigend.

Der Krankenstand in Thüringen liegt laut DAK einen Prozentpunkt über dem Bundesschnitt von 3,7 Prozent. Das könne unter anderem an der Struktur der Thüringer Wirtschaft liegen, erklärte ein Sprecher. Einige Arbeitsplätze seien besser fürs Homeoffice geeignet als andere. Die Daten zeigen: Während die Fehlzeiten im Freistaat bei Berufen in Recht und Verwaltung um fast ein Drittel zurückgingen, stiegen sie etwa in der Metallverarbeitung leicht an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
DAK

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website