Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild f├╝r einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild f├╝r einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild f├╝r einen TextBrand legt Flughafen Genf kurz lahmSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild f├╝r einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild f├╝r einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild f├╝r einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild f├╝r einen Text├ťberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild f├╝r einen TextBVB-Torh├╝ter findet neuen KlubSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss z├Ąhlt Mick Schumacher an

Ministerin: Keine zus├Ątzlichen Stromtrassen in Th├╝ringen

Von dpa
25.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Susanna Karawanskij
Ministerin Susanna Karawanskij (Die Linke). (Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Th├╝ringen ist nach Angaben von Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij (Linke) nicht von zus├Ątzlichen Stromautobahnen betroffen. Das gehe aus dem Netzentwicklungsplans bis 2035 der Bundesnetzagentur hervor, teilte die Ministerin am Dienstag in Erfurt mit. Es gehe jedoch weiter um die geplanten Trassen S├╝dostlink und S├╝dlink, sagte eine Ministeriumssprecherin auf Anfrage. Bei der umstrittenen S├╝dlink-Trasse warte der Freistaat das Ende des Planfeststellungsverfahrens ab. Sollte sie durch Westth├╝ringen verlaufen, behalte sich der Freistaat eine Klage vor.

"Es ist erfreulich, dass Th├╝ringen von keinen neuen H├Âchstspannungsleitungen betroffen sein wird. Das hei├čt, dass f├╝r unseren Freistaat ├╝ber die bereits im Bundesbedarfsplangesetz ausgewiesenen Projekte hinaus keine weiteren Vorhaben best├Ątigt wurden", erkl├Ąrte Karawanskij. Th├╝ringen leistet seinen Beitrag zur Energiewende, d├╝rfe aber nicht ├╝berm├Ą├čig belastet werden.

Nach Ministeriumsangaben hat im Landesentwicklungsprogramm die Ert├╝chtigung vorhandener Leitungen Vorrang vor einem Neubau, um Beeintr├Ąchtigungen zu vermeiden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BundesnetzagenturDie Linke

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website