Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalEssen

Fall Kazim T. aus Moers: Polizei findet zerstückelte Leiche in Wald


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextParty: Frau vergewaltigt – FahndungsfotoSymbolbild für einen TextNotschlafstelle in Essen muss Jugendliche nachts wegschickenSymbolbild für einen TextZwei junge Männer verprügeln 61-Jährigen

Polizei findet zerstückelte Leiche im Wald

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 25.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Beamte auf der Suche nach dem Vermissten: Anfang November hatten die Ermittler mitgeteilt, dass sie ein Tötungsdelikt vermuten.
Beamte auf der Suche nach dem Vermissten: Anfang November hatten die Ermittler mitgeteilt, dass sie ein Tötungsdelikt vermuten. (Quelle: Reichwein/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Kazim T. ist tot. Die Polizei hat die zerteilte Leiche des Änderungsschneiders gefunden.

Spürhunde haben die Ermittler zu der Leiche von Kazim T. geführt. Sie lag vergraben in einem Waldstück im Moerser Stadtteil Hülsdonk, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Entdeckt wurde die in mehrere Teile zerlegte Leiche demnach bereits am Donnerstagabend. Eine Obduktion am Freitagmorgen habe Klarheit über die Identität gebracht, hieß es weiter.

Kazim T. galt bereits seit mehreren Monaten als vermisst. Am 12. September war der Änderungsschneider aus einem Türkei-Urlaub nach Deutschland zurückgekehrt. Familienangehörige und Freunde konnten ihn dann nicht erreichen.

Ein Vermisstenfall wird zur Sache für die Kripo

Zuerst behandelten die Beamten die Sache als reinen Vermisstenfall. Anfang Oktober brannte die Wohnung des 56-Jährigen. Jemand hatte Feuer gelegt – und die Polizei begann, ein Verbrechen zu befürchten.

Beamte auf der Suche nach dem Vermissten: Anfang November hatten die Ermittler mitgeteilt, dass sie ein Tötungsdelikt vermuten.
Ermittler Anfang November im Ladenlokal des Schneiders: Sein Sohn steht unter Mordverdacht. (Quelle: Reichwein/imago images)

Die Duisburger Mordkommission übernahm den Fall, suchte ab Anfang November auch mit Fahndungsplakaten nach Zeugen. Diese Woche meldeten die Ermittler zwei Festnahmen: Unter dringendem Tatverdacht stehen der 20 Jahre alte Sohn von T. sowie ein 48-jähriger Bekannter aus Neukirchen-Vluyn.

Sohn des Toten seit Dienstag in U-Haft

Am Montag sind demnach in Moers und Neukirchen-Vluyn vier Wohnungen und ein Ladenlokal durchsucht worden. Dabei seien drei Fahrzeuge, mehrere Datenträger und Mobiltelefone sichergestellt geworden. Noch am selben Abend hätten Ermittler der Mordkommission die beiden Beschuldigten festgenommen. Seit Dienstag sitzen sie in Untersuchungshaft.

Auf die Spur der Verdächtigen waren die Beamten durch mehrere Zeugenaussagen, die Spurenauswertung in der Wohnung des Toten sowie weitere umfangreiche Ermittlungen gekommen. Die Mordkommission schließt nicht aus, dass es noch weitere Mittäter oder Helfer bei dem Verbrechen gab.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Duisburg vom 25. November 2022
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Brand in Essen-Kray: Feuerwehr findet Hanfpflanzen
DeutschlandMoersNeukirchen-VluynPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website