t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalEssen

Essen: Rat trifft Entscheidung – Dieser Schriftzug steht künftig auf dem Handelshof


Dieser Schriftzug soll künftig auf dem Handelshof zu sehen sein

Von t-online, jum

30.11.2023Lesedauer: 2 Min.
EssenVergrößern des Bildes"Essen – die Folkwangstadt" (Archivbild): Schon bald soll dieser Slogan nicht mehr auf dem Gebäude des Handelshofs in Essen zu lesen sein. (Quelle: Kerstin Kokoska/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Nach dem gescheiterten Voting, bei dem sich kein Vorschlag durchsetzen konnte, hat die Stadt Essen beschlossen, was zukünftig auf dem Handelshof zu lesen sein wird.

Lange wurde gerätselt, was bei der Neu-Installation der Leuchtschrift auf dem Handelshof für ein Slogan zu sehen sein wird – jetzt hat der Rat der Stadt Essen endlich eine Entscheidung getroffen. Wie die Stadt in einer Mitteilung vom Mittwoch erklärt, soll vorerst der bestehende Schriftzug "Essen – die Folkwangstadt" entfernt werden. Stattdessen werde dann der Stadtname inklusive des Stadtwappens, links und rechts neben dem Namen, als neue Leuchtschrift auf dem Handelshof installiert.

Als Grund für diese Entscheidung nannte die Stadt den gescheiterten Abstimmungsprozess, bei dem die Wahlmöglichkeit "Keiner dieser Vorschläge" die meisten Stimmen bekam. Die eigentlichen Vorschläge "Essen – voller Energie", "Essen – Willkommen" und "Essen – die Folkwangstadt" hingegen konnten die Bürgerinnen und Bürger von Essen nicht überzeugen. Lesen Sie hier mehr dazu.

In einem weiteren Schritt will die Stadt nun außerdem prüfen, welche technischen Möglichkeiten für variierende Botschaften bestehen, heißt es weiter in der Mitteilung. "Das Ergebnis dieser Prüfung, die auf den bisherigen Prüfungen aufbaut, soll den politischen Gremien bis zum Ende des ersten Quartals des Jahres 2024 zur Kenntnis vorgelegt werden", so der Wortlaut. Zudem werde die Verwaltung prüfen, welche besonderen städtischen Ereignisse der nächsten drei bis vier Jahre das Potenzial für einen temporären Schriftzug auf dem Handelshof haben. "Dieses Ergebnis wird den politischen Gremien bis zum Ende des ersten Quartals 2025 vorgelegt", kündigt die Stadt an.

Dass der Handelshof eine neue Lichtanlage bekommen soll, steht indes schon seit längerem fest. Grund dafür ist die Tatsache, dass die derzeitige Anlage nicht mehr dem technischen Standard entspricht. Wie die Stadt erklärt, soll nach der Demontage des Bestandsschriftzugs die Installation von Profilbuchstaben und Wappen mit LED-Technik sowie die Errichtung eines Wartungsgangs auf der Dachfläche erfolgen. Die Ausführung erfolgt in etwa wie die bereits vorhandenen Wappen, die Optik der Blechhohlkörper bleibt erhalten, es wird eine Änderung in der Darstellung der Konturen und Leuchtwirkung geben.

Den neuen Schriftzug lässt sich die Stadt einiges kosten. Lesen Sie hier mehr dazu. Rund 210.000 Euro müssen für die Neuinstallation gezahlt werden. Hinzukommen rund 3.000 Euro an Kosten, die durch den Abstimmungsprozess für einen neuen Slogan investiert wurden.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung der Stadt Essen vom 29. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website