t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalEssen

Essen: Voting beendet – Was steht zukünftig auf dem Handelshof-Gebäude?


Keiner der Vorschläge gewählt – wie geht es mit dem Handelshof weiter?

Von t-online, jum

28.11.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0300044511Vergrößern des BildesDer Handelshof in Essen (Archivbild): Schon bald soll hier eine neue Leuchtschrift installiert werden. Aber mit welchem Slogan? (Quelle: IMAGO/Hans Blossey/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Bei der Abstimmung für die neue Leuchtschrift mit Slogan auf dem Essener Handelshof hat sich keiner der Vorschläge durchgesetzt. Wie geht es jetzt weiter?

Welcher Slogan ist zukünftig auf dem Gebäude des Essener Handelshofs zu sehen? In einer Abstimmung konnten Bewohnerinnen und Bewohner der Ruhrgebietsstadt bis zum 26. November zwischen drei Vorschlägen auswählen: "Essen – voller Energie", "Essen – Willkommen" und "Essen – die Folkwangstadt". Zudem stand der Vorschlag "Keiner dieser Vorschläge" zur Auswahl – und dieser wurde von der Mehrheit der Essener gewählt.

Wie die Stadt am Dienstag in einer Mitteilung bekannt gab, entfielen 15.3378 von insgesamt 24.508 abgegebenen Stimmen auf diese Option. Deutlich weniger Menschen wählten den bestehenden Slogan "Essen – die Folkwangstadt" aus – 4.169 Stimmen entfielen auf diese Möglichkeit. "Essen – Willkommen" hat als Vorschlag 3.439 Stimmen erhalten, die wenigsten stimmten für "Essen - voller Energie" (1.522 Stimmen).

Dass die Essener mit keinem der vorgeschlagenen Slogans zufrieden sind, hatte sich bereits im Vorfeld in den sozialen Medien angedeutet. Die Mehrheit hatte dort für einen kreativeren Slogan plädiert und die von der Stadt ausgewählten Wahlmöglichkeiten als langweilig abgestempelt. Lesen Sie hier mehr dazu. Das Voting-Ergebnis bestätigt diesen Eindruck nun.

Verzichtet die Stadt zukünftig komplett auf die Leuchtschrift?

Aber wie geht es nun weiter? Wie die Stadt in ihrer Meldung zum Thema erklärt, wird die Verwaltung am Mittwoch in einer Ratssitzung über das weitere Vorgehen entscheiden. Ob es eine erneute Abstimmung mit anderen Vorschlägen geben wird, zukünftig nur der Städtename zu sehen sein wird, oder der Handelshof sogar komplett auf die prominente Leuchtschrift auf dem Dach des Gebäudes verzichtet, ist dabei noch völlig offen.

Dass der Handelshof eine neue Lichtwerbeanlage bekommen soll, steht indes bereits seit Mai dieses Jahres fest. Der Tausch der Lichtanlage sowie der Abstimmungsprozess sind dabei jedoch alles andere als günstig. Wie die Stadt auf t-online-Nachfrage angibt, habe der Abstimmungsprozess rund 3.000 Euro an Kosten verursacht. Die Installation des neuen Schriftzugs soll voraussichtlich 210.000 Euro kosten. Auf Dauer soll die neue Anlage jedoch Kosten einsparen. Die Installation gehe demnach "mit einer höheren Lebensdauer, einer vereinfachten Wartungssituation sowie einem um etwa 50 Prozent reduzierten Energieverbrauch" einher. "Im Bereich der Wartung und Instandsetzung wird daher mit einer durchschnittlichen Einsparung von 9.000 Euro jährlich gerechnet", so die Stadt in einer Mitteilung.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung der Stadt Essen vom 28. November 2023
  • Mitteilung der Stadt Essen vom 17. Mai 2023
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website