Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen/NRW: Sieben Festnahmen bei Drogengroßeinsatz der Polizei

Vier Cannabisplantagen  

Polizei nimmt sieben Personen bei Drogengroßeinsatz fest

17.03.2021, 10:33 Uhr | dpa

Essen/NRW: Sieben Festnahmen bei Drogengroßeinsatz der Polizei. Ein Streifenwagen (Symbolbild): In NRW hat die Polizei sieben Personen bei einem Drogeneinsatz festgenommen. (Quelle: imago images/Die Videomanufaktur)

Ein Streifenwagen (Symbolbild): In NRW hat die Polizei sieben Personen bei einem Drogeneinsatz festgenommen. (Quelle: Die Videomanufaktur/imago images)

In Nordrhein-Westfalen hat die Polizei sieben Personen festgenommen. Sie sollen im großen Maße im Drogengeschäft verwickelt sein.

Bei einem Großeinsatz gegen den Drogenhandel hat die Polizei in Essen, Oberhausen und Kaarst fünf Männer und zwei Frauen festgenommen. Die Einsatzkräfte fanden vier Cannabisplantagen, 22 Kilogramm Cannabis im Wert von 120.000 Euro und vier Kilogramm Amphetamin, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mit. Insgesamt seien zehn Objekte durchsucht worden, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung.

Im Mittelpunkt der Ermittlungen stehen demnach sieben Personen im Alter zwischen 29 und 36 Jahren. Gegen drei Tatverdächtige wurde nach Angaben der Polizei ein Haftbefehl vollstreckt. Zwei weitere Beschuldigte sowie zwei Frauen seien inzwischen freigelassen worden.

Bei den Durchsuchungen am Montag und Dienstag fanden die Einsatzkräfte zudem Bargeld im fünfstelligen Bereich, ein Auto und zwei hochwertige Uhren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal