Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Zusammenhalt in Hagen nach Flutkatastrophe: Stadtrivalen räumen gemeinsam auf

Zusammenhalt nach Unwetter  

Fußballrivalen helfen gemeinsam bei Aufräumarbeiten in Hagen

19.07.2021, 10:40 Uhr | t-online

Zusammenhalt in Hagen nach Flutkatastrophe: Stadtrivalen räumen gemeinsam auf. Nach dem Unwetter in Hagen: Anwohner haben den bei dem Hochwasser zerstörten Hausrat auf den Bürgersteig gestellt. (Quelle: dpa/David Inderlied)

Nach dem Unwetter in Hagen: Anwohner haben den bei dem Hochwasser zerstörten Hausrat auf den Bürgersteig gestellt. (Quelle: David Inderlied/dpa)

Auf dem Spielfeld sind sie Rivalen, doch in Zeiten dieser Katastrophe halten sie zusammen: Die Vereine SpVg Hagen 1911 und SC Concordia 1967 e.V. beseitigen gemeinsam die Schäden des Unwetters.

Die Fluten haben auch in Hagen ein Bild der Zerstörung hinterlassen. Doch überall sind freiwillige Helfer im Einsatz, um Hochwassergeschädigte zu unterstützen. In Hohenlimburg arbeiten sogar die Stadtrivalen SpVg Hagen 1911 und SC Concordia 1967 e.V. zusammen, um die Schäden zu beseitigen.

Betroffen sind auch zwei Vereinsmitglieder des SC Concordia, wie der Club auf Facebook mitteilte. Deshalb ist die Fußballmannschaft bereits seit vergangener Woche zur Unterstützung vor Ort und kämpft gegen "die Geröllmassen die sich teilweise bis zu zwei Meter hoch in und um das Gebäude türmen". Mit Schaufeln, Spitzhacken, Schubkarren und Eimern versuche man, die Lage irgendwie zu verbessern.

Der SCC spricht einen Dank an die Rivalen von SpVg Hagen aus: Nur ein Anruf sei notwendig gewesen und schon unterstützten diese bei Leibeskräften.

Zusammenhalt in Hagen

Und in ganz Hagen ist dieser Zusammenhalt zu spüren. Wie der WDR berichtet, haben Helfer ein Ladenlokal aufgetan, um Spenden zu sammeln. Etwa Kleidung, Schuhe, Spielzeug aber auch Lebensmittel.

Leute aus ganz Deutschland würden anrufen und Busse vollladen, um Sachspenden abgeben zu können. Sogar direkt Betroffene würden für diejenigen spenden, die es noch härter getroffen hat. Und in der ganzen Stadt sind Menschen mit Gummistiefeln und Schaufeln im Einsatz, um den Unwetterschäden Herr zu werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: