Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoWetter: Hier sind Sturmböen möglichSymbolbild fĂŒr einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild fĂŒr einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild fĂŒr einen TextLauterbach erwĂ€gt neue MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild fĂŒr einen TextRom gewinnt die Conference LeagueSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild fĂŒr einen TextNRA – So mĂ€chtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild fĂŒr einen TextWie Sie Akku-Killern auf die Schliche kommenSymbolbild fĂŒr einen TextJimi Blue wehrt sich nach VorwĂŒrfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin stellt User bloß

Zwei Schwerverletzte bei AuffahrunfÀllen auf der A45

Von dpa
10.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Unfall Sauerlandlinie A45
Feuerwehrleute stehen vor einem zerstörten Kleinstransporter. (Quelle: Alex Talash/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei AuffahrunfĂ€llen auf der Sauerlandlinie A45 Richtung Frankfurt am Main sind am Montagnachmittag zwei Menschen schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr nördlich von LĂŒdenscheid an einem Stauende ein 53-jĂ€hriger Fahrer eines Kleintransporters ungebremst auf einen stehenden Lkw auf. Dabei wurde der 30-jĂ€hrige Beifahrer im Kleintransporter schwer verletzt. RettungskrĂ€fte brachten ihn per Hubschrauber in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Kleintransporters, ein weiterer Mitfahrer sowie der 61-jĂ€hrige Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt. Der Abschnitt zwischen Hagen-SĂŒd und LĂŒdenscheid-Nord wurde fĂŒr Stunden Richtung Frankfurt gesperrt. Der Stau hatte zeitweise bis zu fĂŒnf Kilometer LĂ€nge, wie ein Sprecher der Polizei am Montagabend berichtete. Am spĂ€ten Montagabend floss den Angaben zufolge der Verkehr ĂŒber einen Fahrstreifen Richtung Frankfurt.

Etwa 15 Kilometer nördlich des ersten Unfalls fuhr nach Angaben der Polizei ebenfalls Richtung Frankfurt an einem Stauende eine Fahrerin eines Kleinwagens unter einen Lkw. Die schwer verletzte Frau wurde per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die LĂ€nge des Staus bezifferte die Polizei bei diesem Unfall auf bis zu drei Kilometer. Hier habe man den Verkehr seitlich an der Hauptfahrbahn vorbei fĂŒhren können, erlĂ€uterte der Sprecher der Polizei am Abend.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
HagenLĂŒdenscheidPolizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website