Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe: Senior fischt Brille aus Gleisbett und löst Vollbremsung aus

Am Hauptbahnhof  

Senior fischt Brille aus Gleisbett und löst Vollbremsung aus

24.06.2021, 11:31 Uhr | dpa

Karlsruhe: Senior fischt Brille aus Gleisbett und löst Vollbremsung aus. Hauptbahnhof Karlsruhe mit Stationsschild (Archivbild): Hier musste ein Zug eine Vollbremsung hinlegen. (Quelle: imago images/Arnulf Hettrich)

Hauptbahnhof Karlsruhe mit Stationsschild (Archivbild): Hier musste ein Zug eine Vollbremsung hinlegen. (Quelle: Arnulf Hettrich/imago images)

Schreck am Bahnhof in Karlsruhe: Ein älterer Mann wollte gerade seine Brille aus dem Gleisbett holen, da fuhr ein Zug ein. Der musste eine Vollbremsung einlegen.

Ein 72 Jahre alter Mann hat sich in Lebensgefahr gebracht, als er seine Brille aus einem Gleisbett am Karlsruher Hauptbahnhof fischen wollte. Ein einfahrender ICE musste am Mittwoch eine Vollbremsung einlegen; der Senior schaffte es gerade noch, wieder auf den Bahnsteig zu klettern. Er blieb unverletzt. Wie die Bundespolizei weiter berichtete, kommt auf den 72-Jährigen nun eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr zu.

Am Dienstagabend war es auf einer Bahnstrecke bei Vaihingen an der Enz zu einem ähnlichen Vorfall gekommen: Zwei Personen hatten auf den Gleisen offenbar fotografiert und der ICE in Richtung Basel leitete eine Notbremsung ein. Die beiden Personen konnten anschließend nicht ausfindig gemacht werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: