• Home
  • Regional
  • Kiel
  • Handball-Bundesliga | THW Kiel: Mit Sieg über Löwen in Richtung Champions League


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSteinmeier plant Reise nach KiewSymbolbild für einen TextUnfall: Hollywoodstar Anne Heche ist totSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextBrauereien warnen vor "Kosten-Tsunami"Symbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextChina-SUV lädt in Rekordzeit aufSymbolbild für einen TextSo kann WhatsApp zur Kostenfalle werden Symbolbild für einen TextUnfall: Schweine sterben auf der AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserEx-GNTM-Siegerin packt aus – "gezwungen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

THW Kiel: Mit Sieg über Löwen in Richtung Champions League

Von dpa
Aktualisiert am 08.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Handball
Ein Handballer hält den Spielball in den Händen. (Quelle: Robert Michael/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Handball-Bundesligist THW Kiel will am Mittwoch einen weiteren Stein auf dem Weg zur erneuten Teilnahme an der Champions League aus dem Weg räumen. Mit einem Sieg bei den Rhein-Neckar Löwen (19.05 Uhr/Sky) wäre den Norddeutschen der zweite Platz nur noch theoretisch zu nehmen. Vor den beiden letzten Saisonspielen liegen die "Zebras" zwei Punkte vor den Füchsen Berlin. Dazu hat der THW die deutlich bessere Tordifferenz.

Der Kieler Co-Kapitän und Kreisläufer Patrick Wiencek hat in Sachen Königsklasse auch schon das Saisonfinale am Sonntag gegen Frisch Auf Göppingen im Blick: "Unser Ziel ist es, beide Spiele zu gewinnen. Dann kann der Taschenrechner im Schreibtisch bleiben", sagte der 33-Jährige.

Die beiden letzten Spiele in der Liga und das Finalturnier in der Champions League am 18. und 19. Juni in Köln müssen die Kieler ohne die Verletzten Hendrik Pekeler (Riss der Achillessehne) und Sander Sagosen (Sprunggelenksfraktur) bestreiten. "Wir glauben an die Stärke des Kaders, auch wenn die Ausfälle ein schwerer Schlag sind", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi am Dienstag auf Nachfrage. Bei der Suche nach einem Sagosen-Ersatz müsse saisonübergreifend gedacht werden. Aktuell könne nur ein Spieler helfen, der vertragslos ist und in dieser Saison noch nicht gespielt hat. Einen solchen Akteur zufinden, gilt als unwahrscheinlich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Patrick WiencekTHW Kiel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website