Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Auf Kieler Freilichtbühne: Festival-Gründer geben gemeinsames Klavierkonzert

Auf Kieler Freilichtbühne  

Festival-Gründer geben gemeinsames Klavierkonzert

21.07.2020, 07:55 Uhr | dpa

Auf Kieler Freilichtbühne: Festival-Gründer geben gemeinsames Klavierkonzert. Christoph Eschenbach und Justus Frantz vor ihrem Auftritt an der Krusenkoppel: Die beiden gelten als Gründungsväter des Schleswig-Holstein-Musik-Festivals.  (Quelle: dpa/Carsten Rehder)

Christoph Eschenbach und Justus Frantz vor ihrem Auftritt an der Krusenkoppel: Die beiden gelten als Gründungsväter des Schleswig-Holstein-Musik-Festivals. (Quelle: Carsten Rehder/dpa)

Wegen der Corona-Krise musste das Schleswig-Holstein-Musik-Festival abgesagt werden. In Kiel haben dessen Gründungsväter Christoph Eschenbach und Justus Frantz nun dennoch ein gemeinsames Klavierkonzert gespielt.

Zwei Gründungsväter des Schleswig-Holstein-Musik-Festival (SHMF) haben am Montagabend auf der Freilichtbühne der Kieler Krusenkoppel ein gemeinsames Klavierkonzert gegeben. Vor 500 Zuschauern spielten die renommierten Pianisten Christoph Eschenbach und Justus Frantz Werke von Franz Schubert und Johannes Brahms und wurden dafür mit viel Applaus bedacht. 

Es war das erste Konzert dieser Größenordnung seit Ausbruch der Corona-Pandemie in Schleswig-Holstein. Statt der möglichen 2.000 Zuschauer war aber nur ein Viertel des Runds belegt, zwischen den einzelnen Zuschauerpaaren gab es entsprechende Lücken.

Ersatzprogramm für abgesagtes Festival

Frantz hatte das Festival 1986 ins Leben gerufen und bis 1994 als Intendant geleitet. Er freute sich, "gemeinsam mit meinem langjährigen musikalischen Partner und guten Freund Christoph Eschenbach wie schon in den allerersten Jahren des SHMF auf der Bühne zu stehen – und das endlich wieder vor großem Publikum".

"Mit Schleswig-Holstein verbindet mich nicht nur meine Kindheit an der hiesigen Ostseeküste, sondern auch das SHMF, das seit vielen Jahren fester Bestandteil meines Sommers ist", sagte Eschenbach. Zwar sei er traurig, in diesem Sommer nicht mit dem Festivalorchester arbeiten zu können. Umso glücklicher sei er, diesen Klavierabend mit Justus Frantz zu bestreiten. "Die größte Kraft der Musik ist es, Menschen zusammenzubringen und gemeinsam an etwas Großem teilhaben zu lassen." Nach der Stille der vergangenen Monate werde es Zeit, dass sich diese Kraft wieder entfalten könne.

Wegen Corona war das SHMF im Frühjahr abgesagt worden. Stattdessen gibt es unter dem Titel "Sommer der Möglichkeiten" ein an Corona-Bedingungen angepasstes Programm. Möglich wurde das Konzert der beiden durch den Stufenplan der Landesregierung. Er erlaubt erst seit Montag Open-Air-Veranstaltungen mit bis zu 500 Gästen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal