Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Mühling trotz Kieler Abgänge zuversichtlich

Kiel  

Mühling trotz Kieler Abgänge zuversichtlich

22.07.2021, 11:01 Uhr | dpa

Mühling trotz Kieler Abgänge zuversichtlich. Alexander Mühling

Kiels Alexander Mühling jubelt nach seinem Treffer. Foto: Frank Molter/dpa/archivbild (Quelle: dpa)

Alexander Mühling glaubt, dass Holstein Kiel trotz des Verlusts mehrerer Leistungsträger auch in der kommenden Saison eine gute Rolle in der 2. Fußball-Bundesliga spielen wird. "Wir sind gut gerüstet", sagte der 28 Jahre alte Mittelfeldakteur den "Kieler Nachrichten" (Donnerstag). "Wir haben es in den letzten Jahren immer geschafft, positiv zu überraschen", meinte der dienstälteste Spieler der KSV, der beim erst in der Relegation am 1. FC Köln gescheiterten Beinahe-Aufsteiger der vergangenen Saison als Stellvertreter von Kapitän Hauke Wahl auch dem Mannschaftsrat angehört.

Dass in Jae-Sung Lee (FSV Mainz 05), Janni Serra (Arminia Bielefeld), Jonas Meffert (Hamburger SV) und Jannik Dehm (Hannover 96) gleich vier Führungsspieler den Verein verlassen haben, ändert nichts an Mühlings positiver Erwartung. Im Gegenteil: "Wir sind immer noch eine gefestigte Mannschaft. Wir haben die Abgänge gut ersetzt und die Neuen schnell integriert. Dazu ist es sehr wichtig, dass wir den Trainer behalten haben. Wir wissen, wie wir spielen wollen", betonte der Routinier, der seit 2016 für die Schleswig-Holsteiner spielt.

Grundsätzlich findet er, dass die Leistungsstärke der Clubs in der 2. Liga "total schwer" einzuschätzen sei. "Werder und Schalke haben natürlich eine krasse Qualität. Man weiß aber auch noch nicht, ob bei ihnen alle bleiben und wie die Mannschaften letztlich aussehen werden. Dazu gibt es auch noch zwei, drei andere Vereine, die den Anspruch haben, um den Aufstieg mitzuspielen", urteilte der Profi.

Ob Holstein Kiel dazu zählt, könnte schon das Auftaktspiel am Sonntag (13.30 Uhr) beim Nordrivalen FC St. Pauli zeigen. Mühling: "Ich lehne mich mal so weit aus dem Fester und sage beziehungsweise hoffe, dass wir letztendlich nicht in den unteren Regionen spielen werden. Dafür sind wir meiner Meinung nach zu gefestigt und spielerisch zu gut."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: