Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Uniklinik unterstützt psychologische Betreuung in Flutgebiet

Kiel  

Uniklinik unterstützt psychologische Betreuung in Flutgebiet

22.07.2021, 13:23 Uhr | dpa

Uniklinik unterstützt psychologische Betreuung in Flutgebiet. Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Das UKSH-Logo ist an einem Gebäude des Universitätsklinikums zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) schickt ein Team zur psychologischen Betreuung in das Überflutungsgebiet von Rheinland-Pfalz. Die Mitarbeiter der Traumaambulanz Flucht und Migration seien für den therapeutischen Umgang mit Menschen in Krisensituationen ausgebildet, die ihre Existenz verloren und kein sicheres Dach mehr über dem Kopf hätten, teilte Andreas Urs Kramer vom Zentrum für Integrative Psychiatrie des UKSH am Donnerstag mit.

Das Team bestehe aus Ärzten, Psychotherapeuten und Sozialpädagogen. Die Spezialisten wollen in der Nacht zum Sonntag ins Ahrtal fahren und dort am Sonntag und Montag für Hilfe bereitstehen. In den kommenden sechs bis acht Wochen soll die Hilfe jeweils sonntags und montags angeboten werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: