Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Verdi Nord begrüßt Einigung im Tarifkonflikt mit den Ländern

Kiel  

Verdi Nord begrüßt Einigung im Tarifkonflikt mit den Ländern

29.11.2021, 15:25 Uhr | dpa

Schwerin/Kiel (dpa/mv)- Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi im Norden zeigt sich zufrieden nach der Einigung mit der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) auf einen Tarifvertrag. "Angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen werten wir das Ergebnis als einen in weiten Teilen gelungenen Kompromiss für die Menschen im öffentlichen Dienst", sagte Susanne Schöttke, Leiterin des Verdi-Landesbezirks Nord. Ein wesentlicher Erfolg sei die Beibehaltung der Eingruppierungsregeln, hier fordern die Arbeitgeber laut Schöttke immer wieder Eingriffe.

Laut der Einigung zwischen den Gewerkschaften und der TdL erhalten die Beschäftigten eine Lohnerhöhung um 2,8 Prozent zum 1. Dezember 2022 sowie spätestens im kommenden März eine steuer- und abgabenfreie Corona-Prämie von 1300 Euro. Darüber hinaus wurden in der Gesundheit und Pflege einige Zulagen angehoben. Die Entgelte von Azubis, Praktikantinnen und Praktikanten und Studierenden im öffentlichen Dienst der Länder steigen demnach im Dezember um 50 Euro, im Gesundheitswesen um 70 Euro. Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit von 24 Monaten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: