Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Weniger Baumschulen im Norden

Kiel  

Weniger Baumschulen im Norden

08.12.2021, 10:04 Uhr | dpa

Weniger Baumschulen im Norden. Baumschule

Auf einem Feld einer Baumschule stehen Zierkirchen- und Zieräpfelbäume. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In diesem Jahr bewirtschaften in Schleswig-Holstein 224 Baumschulbetriebe eine Fläche von 3006 Hektar. Im Vergleich zur letzten Erhebung im Jahr 2017 sind das zehn Prozent weniger Betriebe und eine um knapp zwölf Prozent kleinere Anbaufläche, wie das Statistikamt Nord am Mittwoch berichtete. Die wichtigste Sparte der Baumschulproduktion ist demnach die Anzucht von Ziersträuchern sowie Laub- und Nadelbäumen für Alleen, Straßen und Parks. Auf die Anzucht von Weihnachtsbäumen entfallen 81 Hektar und damit drei Prozent der Gesamtfläche.

87 Prozent der schleswig-holsteinischen Baumschulflächen befinden sich im Kreis Pinneberg. Die dort ansässigen 174 Betriebe produzieren Baumschulgewächse auf 2617 Hektar. Dies entspricht gut 15 Prozent der deutschen Baumschulflächen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: