Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Ticketrückgabe beim THW Kiel: Nur 5000 Zuschauer erlaubt

Kiel  

Ticketrückgabe beim THW Kiel: Nur 5000 Zuschauer erlaubt

08.12.2021, 10:53 Uhr | dpa

Ticketrückgabe beim THW Kiel: Nur 5000 Zuschauer erlaubt. Ticketrückgabe beim THW Kiel

Das Logo des THW Kiel ist über dem Eingang der THW-Fanwelt angebracht. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die in der kommenden Landesverordnung geplante Einschränkung der Zuschauerkapazitäten bei Großveranstaltungen hat bei Handball-Rekordmeister THW Kiel größeren Arbeitsaufwand ausgelöst. In die 10.285 Plätze bietende Wunderino-Arena dürfen ab dem 15. Dezember nur noch maximal 5000 Zuschauer eingelassen werden. Das Heimspiel am 12. Dezember gegen die Rhein-Neckar Löwen kann aber wie bisher vor 9000 Zuschauern stattfinden.

Zu den Heimpartien gegen den TVB Stuttgart (22. Dezember) und gegen den TBV Lemgo (26. Dezember) finden jedoch nur 5000 Besucher Einlass. Da fast alle Zuschauer Dauerkartenbesitzer sind, hofft der THW auf einen freiwilligen Verzicht von 4000 Zuschauern. Erleichtert hat der Verein auf das Ergebnis einer Online-Umfrage reagiert, dass 50 Prozent der Karteninhaber auf die beiden Spiele verzichten wollen. Das müssen diese Zuschauer dem THW vorab in einem Formular bestätigen.

"Das Ticketrückgabe-Verfahren ist bereits gestartet und läuft bis zum kommenden Wochenende", teilte der THW mit. Wer die Tickets zurückgibt, erhält eine Erstattung. Im Januar wird wegen der EM eine Spielpause eingelegt. Danach wird mit einer neuen Landesverordnung gerechnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: