• Home
  • Regional
  • Köln
  • Sport
  • So legt der 1. FC Köln schon vor dem Trainingsauftakt los


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA wollen Oligarchen-JetSymbolbild für einen TextContinental macht Millionen-VerlustSymbolbild für einen TextMike Tyson sauer: "Geschichte gestohlen"Symbolbild für einen TextGabalier-Konzert löst Mini-Erdbeben ausSymbolbild für einen TextTV-Moderator trauert um SchwesterSymbolbild für ein VideoRapper bricht volltrunken Konzert abSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextFußballstar geht auf Fan losSymbolbild für einen TextHeißluftballon außer Kontrolle – Mann totSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextFrankfurt: 14-Jährige vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserJauch: So sorgt er in Hotels für ÄrgerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

So legt der 1. FC Köln schon vor dem Trainingsauftakt los

Von Sonja Eich

24.06.2022Lesedauer: 3 Min.
Eric Martel bei einem U21-Länderspiel (Archivfoto): Er ist bereits am Geißbockheim eingetroffen.
Eric Martel bei einem U21-Länderspiel (Archivfoto): Er ist bereits am Geißbockheim eingetroffen. (Quelle: IMAGO/Herbertz / Nico Herbertz)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der 1. FC Köln bittet wieder zum Dienst: Zwei Tage vor dem offiziellen Trainingsstart haben sich die ersten Profis bereits wieder am Geißbockheim eingefunden. Auch für Eric Martel beginnen seine ersten FC-Tage.

Bereits um 8 Uhr morgens fuhren die ersten FC-Profis am Freitag am Geißbockheim vor. Dass es die Spieler dabei eilig hatten, in die Katakomben zu kommen, lag dabei jedoch insbesondere am regnerischen Wetter. Denn der Termin, der in den Trainingshallen auf die Spieler wartete, dürfte bei keinem für große Freude gesorgt haben.

Schließlich stehen an diesem Wochenende zwei Tage vor dem offiziellen Trainingsstart die obligatorischen Leistungstests und medizinischen Untersuchungen an. In mehreren Gruppen müssen die Spieler über das gesamte Wochenende verteilt verschiedene Belastungstests und Beweglichkeitsscreenings hinter sich bringen.

1. FC Köln: Martel soll in Özcans Fußstapfen treten

Das gilt auch für Eric Martel, den sechsten Neuzugang der Kölner. Der 20-Jährige weilte bereits am Donnerstagabend zum Medizincheck und zur Vertragsunterschrift am Geißbockheim. Am Freitag folgte schließlich die offizielle Verkündung. Beim FC soll der defensive Mittelfeldspieler langfristig in die Fußstapfen von Salih Özcan treten und wurde entsprechend mit einem Vertrag bis 2026 ausgestattet.

Martel wechselt für eine Ablösesumme unter einer Million Euro vom amtierenden Pokalsieger RB Leipzig zum FC, war die vergangenen anderthalb Jahre aber an Austria Wien ausgeliehen, wo er trotz seiner jungen Jahre zu den absoluten Leistungsträgern zählte. Für Sport-Geschäftsführer Christian Keller ist Martel kein unbekannter. Der Sechser wurde bis 2017 im Nachwuchsleistungszentrum von Jahn Regensburg ausgebildet und damit bei Kellers Ex-Klub.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Sturm der Liebe"-Star Sandro Kirtzel macht Beziehung öffentlich
Sandro Kirtzel: Seit 2017 spielt er den Paul Lindbergh in der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe".


"Schon damals hat Eric neben seinem fußballerischen Talent eine weit überdurchschnittliche Mentalität ausgezeichnet. Immenser Fleiß und unbedingter Wille sind dabei nur zwei seiner Charaktereigenschaften, die ich konkret herausheben möchte", freute sich der Sportchef über das Wiedersehen am Geißbockheim. "Mit dem Wechsel in unser Team geht Eric nun den nächsten großen Schritt in seiner Entwicklung. Wir sind überzeugt, dass er auch diesen Schritt erfolgreich meistern wird. Gleichzeitig weiß Eric, was wir hier beim FC von ihm erwarten, er deshalb weiterhin konsequent dranbleiben und tagtäglich in seine Weiterentwicklung investieren muss."

Diese Spieler fehlen am Montag noch

Da Martel bei RB Leipzig nicht auf die in seinem Alter wichtige Spielpraxis gekommen wäre, sei für den Spieler vor allem die Perspektive auf Einsatzminuten ausschlaggebend für einen Wechsel zu FC gewesen. "Man sieht, dass Köln einen Weg eingeschlagen hat, bei dem sie auf junge, entwicklungsfähige Spieler setzen. Und ich denke, dass ich da gut reinpasse", sagt der gebürtige Straubinger. " Im vergangenen Jahr habe ich bei Austria Wien viel Spielzeit bekommen, was dazu geführt hat, dass ich mich sehr gut entwickelt habe. Diesen Weg möchte ich jetzt in Köln fortsetzen. Dabei ist mir bewusst, dass der Sprung in die Bundesliga größer ist. Aber ich traue mir zu, ihn zu meistern."

Während Martel am Wochenende wohl lediglich einem kleinen Teil seiner neuen Teamkollegen begegnen wird, steht am Montag schließlich der gesamte FC-Tross wieder gemeinsam auf dem Platz. Doch obwohl Steffen Baumgart seine Mannschaft erst in zwei Tagen wieder gemeinsam versammelt, trat auch der Trainer bereits am Freitag schon seinen Dienst an. "Wir fangen an zu organisieren", erklärte Baumgart. "Wir haben schon alles durchgesprochen, aber gerade jetzt bis Sonntag kommen erst mal alle an, und die Jungs sind gerade bei den Testungen. Wir versuchen uns Schritt von Schritt dem Alltag zu nähern, um Montag dann loszulegen."

Nicht mit dabei sein werden am Montag die drei Verletzten Steffen Tigges, Jan Thielmann und Dimitris Limnios sowie die fünf Spieler, die bis zuletzt noch bei ihren Nationalmannschaften unterwegs waren. Dazu zählen neben Neuzugang Martel auch Ondrej Duda, Dejan Ljubicic, Mathias Olesen und Tim Lemperle. Erst zum Start ins Trainingslager am 3. Juli werden dann endgültig alle Spieler wieder mit an Bord sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Marc Merten
1. FC KölnRB Leipzig

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website