Sport

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Kölns Restprogramm ist Chance und Risiko zugleich
Von Marc Merten
Mannschaftsjubel nach dem vergangenen Spiel: Ist das Restprogramm des 1. FC Kölns ein Selbstläufer?

Und plötzlich ist Europa realistisch: Der 1. FC Köln schwelgt nach dem 3:1-Sieg in Mönchengladbach in Derby-Euphorie. Könnte ein Offensiv-Duo hinter Modeste entscheidend sein?

Sie könnten den Unterschied hinter Anthony Modeste machen: Das Offensiv-Duo aus Florian Kainz (rechts) und Mark Uth.
Von Marc Merten

Der 1. FC Köln will nun auch offiziell nach Europa. Steffen Baumgart hat am Donnerstag das neue Saisonziel ausgerufen. Der Cheftrainer der Geißböcke will "nicht mehr drum herum reden".

Steffen Baumgart bei der Pressekonferenz am Donnerstag: "Wir wollen so hoch wie möglich kommen – und wenn es geht, lasst uns doch international angreifen", sagte der Trainer dort.
Von Marc Merten

Salih Özcan ist der Spezialist beim 1. FC Köln für das Derby gegen Borussia Mönchengladbach. Bleibt seine Siegesserie auch am Samstag bestehen? Noch bleibt vieles offen.

Salih Özcan gestikuliert beim Spiel 1. FC Köln vs. Borussia Dortmund: Noch ist unklar, ob und wie es für den 24-Jährigen beim FC weitergeht.
Von Marc Merten

Alte Feinde treffen aufeinander: Erstmals seit 2019 werden gegen Gladbach wieder die Ultras des 1. FC Köln dabei sein. Was bedeutet das für das Derby?

Bengalische Feuer im Rhein-Energie-Stadion: Am vergangenen Samstag waren die Ultras vom 1. FC Köln erstmals wieder mit dabei.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln spielt nicht zuletzt dank der 15 Treffer von Anthony Modeste eine hervorragende Saison. Hinter dem Franzosen tun sich die Angreifer jedoch schwer mit dem Tore schießen. Was fehlt den Geißböcken?

Er steht mehr oder weniger als Sinnbild für die Offensivflaute beim 1. FC Köln: Mark Uth. "Es fehlt die Sicherheit, die er braucht, um wieder in den Torabschluss zu kommen", sagt Baumgart.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln hat am Samstag gegen den 1. FSV Mainz 05 einmal mehr mit Personalsorgen zu kämpfen. Gegen die Rheinhessen fehlen Steffen Baumgart gleich sechs Spieler. Insbesondere der Ausfall von Salih Özcan schmerzt.

Training am Donnerstag: Anthony Modeste scheint wieder fit, FC-Trainer Baumgart geht davon aus, dass er Samstag spielen kann.
Von Sonja Eich

Sechs Spieltage vor dem Saisonende befindet sich der 1. FC Köln bereits in der Planung für das kommende Bundesliga-Jahr. Sportlich müssen die Kölner aber einmal mehr personelle Rückschläge wegstecken.

Steffen Baumgart beim FC-Training in Köln: Modeste kehrt zurück, Schmitz und Schindler fallen weiter aus.
Von Sonja Eich

Christian Keller hat sich erstmals öffentlich als neuer Sport-Geschäftsführer beim 1. FC Köln vorgestellt. T-online.de war bei der ersten Pressekonferenz des 43-Jährigen dabei und erklärt die Pläne des neuen Sportchefs mit den Geißböcken.

Die offizielle Vorstellung: Christian Keller ist der neue Geschäftsführer beim 1. FC Köln.
Von Sonja Eich

Christian Keller hat am Freitag seinen Dienst beim 1. FC Köln aufgenommen. Der neue Sport-Geschäftsführer musste direkt die erste Niederlage seiner Amtszeit hinnehmen.

Beim Spiel gegen Union Berlin am Freitag meldeten sich die FC-Ultras nach einer langen Corona-Pause mit reichlich Pyrotechnik zurück.
Von Marc Merten

Wenn der 1. FC Köln am Abend des 1. April bei Union Berlin antritt, wird Christian Keller seinen ersten Arbeitstag als neuer Geschäftsführer Sport verlebt haben. Auf den 43-Jährigen warten herausfordernde Wochen.

Leitet ab 1. April als neuer Geschäftsführer die sportlichen Geschicke des 1. FC Köln: Christian Keller.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln kann nicht mehr auf derart großem Fuß leben wie in der Vergangenheit. Mittelfeldstratege Florian Kainz ist ein Beispiel für die neue Linie der FC-Führung: Die Spieler sollen leistungsorientierter bezahlt werden.

Florian Kainz (l.) im Zweikampf mit Jonas Hector im Training (Archivbild): Der Österreicher hat verlängert.
Von Marc Merten

Die Profis des 1. FC Köln haben sich nach vier freien Tagen wieder am Geißbockheim versammelt und die Vorbereitung auf das Spiel gegen Union aufgenommen. Dabei waren längst noch nicht alle Spieler zurück auf dem Platz.

Hat vorzeitig beim 1. FC Köln verlängert: Florian Kainz.
Von Sonja Eich

Salih Özcan hat sich entschieden. Der Mittelfeldspieler des 1. FC Köln hat dem Deutschen Fußball-Bund einen Korb gegeben und eine Einladung für die türkische Nationalmannschaft angenommen. 

Salih Özcan hat sich entschieden: Er möchte künftig Nationalspieler für die Türkei sein – aus Überzeugung, wie er sagt.
Von Marc Merten

Wolfgang Overath organisiert für seinen Heimatklub ein Testspiel gegen den 1. FC Köln. Der Siegburger SV freut sich über wichtige Einnahmen. Beim FC trifft derweil ein 17-Jähriger in seinem ersten Profi-Spiel dreifach.

Traf beim Testspiel direkt dreimal für den 1. FC Köln: Der erst 17-jährige Damion Downs.
Von Marc Merten

Mathias Olesen hat am Sonntag beim 1:1-Unentschieden des 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund sein Bundesliga-Debüt gefeiert. Am Geißbockheim haben noch weitere Youngsters die Chance, sich zu beweisen.

Hatte auch beim FC-Spiel am Sonntag gut lachen: Mathias Olesen. Der Youngster feierte gegen Borussia Dortmund sein Bundesliga-Debüt.
Von Sonja Eich

Sebastian Andersson hat dem 1. FC Köln mit seinem Tor zum 1:1 gegen Borussia Dortmund nicht nur einen Punkt beschert. Er belohnte sich auch selbst für seine Leistungssteigerung. Wird der Schwede noch einmal wichtig für den FC?

Jubel nach seinem Tor: Sebastian Andersson feierte am Wochenende beim 1. FC Köln nach einer langen, torlosen Durststrecke ein kleines Comeback.
Von Marc Merten

Angesichts des russischen Angriffskrieges mussten viele Sportler und Sportlerinnen ihr Heimatland verlassen. Eine ukrainische Erstligamannschaft hat nun Zuflucht beim 1. FC Köln gefunden.

"Stop war": Schon beim Spiel am 26. Februar, unmittelbar nach Kriegsbeginn, sandten der 1. FC Köln und Greuther Fürth dieses Signal aus.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln muss gegen Borussia Dortmund am Sonntag auf Jonas Hector, Florian Kainz und Kingsley Schindler verzichten. Insbesondere der neuerliche Ausfall des Kapitäns trifft die Geißböcke hart.

Jonas Hector (l.) am Boden und Florian Kainz nach einem Spiel gegen Borussia Dortmund (Archivbild): Beide Spieler fallen nun wegen Corona aus.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln ist nach dem 1:0-Sieg gegen Leverkusen in bester Stimmung. Die Geißböcke feiern nicht nur zum zweiten Mal in dieser Saison einen Derby-Erfolg. Der Klassenerhalt ist gesichert – und ein neues Ziel im Blick.

Spieler des 1. FC Köln feiern nach dem Siegtor (Archivbild): Der Klassenerhalt ist gesichert.
Von Marc Merten

Die schwere Verletzung von Top-Talent Florian Wirtz sorgte am Sonntag deutschlandweit für Bestürzung. Die Reaktion einiger Fans des 1. FC Köln war jedoch beschämend.

Höhnische Fans kommentierten die Verletzung des 18-jährigen Florian Wirtz beim FC-Derby am Sonntag mit Schmähgesängen.
Von Sonja Eich

Bayer 04 Leverkusen will Titel gewinnen und europäisch spielen, der 1. FC Köln will vorrangig ein stabiles Bundesliga-Mitglied sein. Mit einem Derby-Sieg könnten sich die Geißböcke dem rheinischen Rivalen sportlich wieder annähern.

Steffen Baumgart beim Training (Archivbild): In der ewigen Bundesliga-Tabelle liegen die Kölner noch immer einen Platz besser als die Leverkusener.
Von Sonja Eich

Alexander Wehrle hat sich am Donnerstag offiziell vom 1. FC Köln verabschiedet. Bei einem emotionalen Fest feierte der scheidende Geschäftsführern noch einmal mit der gesamten FC-Belegschaft am Geißbockheim. 

Wurde bei seinem Abschied doch noch emotional: Alexander Wehrle, der scheidende Geschäftsführer des 1. FC Köln.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln muss am Sonntag zum zweitbesten Rückrunden-Team der Bundesliga. Die Rivalität gegen Bayer Leverkusen spielt sich längst nicht mehr nur bei den Profis ab. Über ein Derby, das keines sein will.

Salih Özcan in einem Spiel des 1. FC Köln gegen Bayer 04 Leverkusen (Archivbild): Das Duell gegen Bayer Leverkusen erhitzt stets die Gemüter auf beiden Seiten.
Von Marc Merten

Jonas Hector ist für den 1. FC Köln nicht zu ersetzen. Ohne den Kapitän konnte der FC in dieser Saison bislang nicht gewinnen. Nun hoffen die Geißböcke auf die Rückkehr ihres Schlüsselspielers. 

Jonas Hector nach dem Spiel 1. FC Köln gegen Greuther Fürth Ende Februar (Archivbild): "Jonas ist nie zu hundert Prozent zu ersetzen", sagt Thomas Kessler, Sportlicher Leiter beim FC.
Von Marc Merten

Der 1. FC Köln ist mit einer knappen 0:1 (0:0)-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim in den schwierigen März gestartet. Nun folgen zwei weitere Spiele gegen potentielle Champions League-Teilnehmer.

Der 1. FC Köln im Spiel gegen den TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag: "Es war ein Spiel auf Augenhöhe", meint Thomas Kessler, sportlicher Leiter des Vereins.
Von Sonja Eich

Benno Schmitz hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln bis 2024 verlängert. Der Rechtsverteidiger bleibt trotz finanzieller Abstriche und spricht ganz offen über die Gründe.

Benno Schmitz auf dem Platz: Der Spieler bleibt dem 1. FC Köln erhalten – unter anderem aufgrund des Wohlfühlfaktors, wie er sagt.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln hat den Abgang von Alexander Wehrle für den 12. März bestätigt. Vorher soll der Noch-Geschäftsführer aber noch helfen, Bernd Neuendorf zum neuen DFB-Boss zu machen.

Peter Peters im Aktuellen Sportstudio (Archivbild): Der 1. FC Köln möchte ihn als DFB-Präsident verhindern.
Von Marc Merten

Wie geht es mit Anthony Modeste beim 1. FC Köln weiter? Der Vertrag des dann 35-Jährigen läuft noch bis zum Sommer 2023. Aufhören will er allerdings noch nicht – sondern nimmt den Verein in die Pflicht. 

Anthony Modeste (Archivbild): Modeste wird im Sommer 2023 35 Jahre alt sein. Doch er will weiterspielen.
Von Sonja Eich

Nach einem kleinen Sieg vor Gericht soll es nun den großen Erfolg bei Fürth geben. Hier kann sich der FC mit einem Dreier im Kampf um Europa festsetzen. Doch die Stolpergefahr ist bekanntlich groß.

Greuther Fürth gegen Köln (Archivbild): Die Kölner setzen auf Sturmtalent Anthony Modeste.
Von Marc Merten

Weiberfastnacht 2022 ist beim 1. FC Köln kein Grund für Feierlichkeiten. Trotz des Einmarsches Russlands in die Ukraine und eines Todesfalls beim Erzrivalen Mönchengladbach, muss Steffen Baumgart sein Team auf das kommende Spiel vorbereiten.

Kölns Trainer Steffen Baumgart (Archivbild): Es ist viel los vor dem Bundesligaspiel gegen Greuther Fürth.
Von Marc Merten

Die Lebensversicherung des 1. FC Köln hat einen Namen: Anthony Modeste. Doch wie lange trifft der Angreifer noch im FC-Trikot? Ein Blick auf mögliche Zukunftsszenarien des 33-Jährigen.

Anthony Modeste im Rhein-Energie-Stadion: Wie könnte die Zukunft des 33-Jährigen aussehen? Aktuell ist er für den 1. FC Köln der absolute Torgarant.
Von Sonja Eich

Am Samstag siegte der 1. FC Köln mit Timo Horn im Tor gegen Eintracht Frankfurt. Der 28-Jährige feiert damit ein gelungenes Comeback. War es gleichzeitig sein letztes Spiel im FC-Trikot?

Timo Horn beim Spiel des 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt: Trotz gelungenem Comeback will der Torhüter einen Transfer nicht ausschließen.
Von Marc Merten

Der 1. FC Köln will das "Unmögliche" schaffen: Den Einzug nach Europa. Dafür muss er den Konkurrenten Eintracht Frankfurt auf Distanz halten. So nah liegen Chance und Risiko in diesem Duell beieinander. 

Filip Kostic von Eintracht Frankfurt im Zweikampf mit Benno Schmitz vom 1. FC Koeln (Archivbild): Zwischen ihnen könnte es zu einem Schlüsselduell kommen.
Von Marc Merten

Sportlich befindet sich der FC mitten im Kampf um die europäischen Plätze. Nach dem Fast-Abstieg im Vorjahr geben sich die Kölner öffentlich weiterhin defensiv. Jetzt äußerte sich Mittelfeldspieler Ellyes Skhiri.

Ellyes Skhiri auf dem Platz beim Spiel gegen den RB Leipzig: "Die Tabelle ist eng. Aber wir sind dabei und wollen bleiben."
Von Sonja Eich

Marvin Schwäbe wird dem 1. FC Köln am Samstag im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt fehlen. Der Torhüter hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Eine Vertretung steht auch schon.

Timo Horn (links) und Marvin Schwäbe gemeinsam auf dem Platz (Archivfoto): Am Samstag vertritt Timo Horn Schwäbe, der an Corona erkrankt ist.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln hat bereits jetzt so viele Tore geschossen wie in der gesamten letzten Saison. Dennoch erleben die Geißböcke eine Diskussion um ihre Konstellation im Sturm.

Stürmer Anthony Modeste (l.) und Sebastian Andersson: Wegen Modestes Corona-Ausfall könnte sich nun ein Stürmer-Wechsel anbahnen.
Von Marc Merten

Der 1. FC Köln verliert deutlich und verdient bei RB Leipzig. Trotzdem sehen sich die Geißböcke in ihrem Weg bestätigt. Dieser könnte noch immer nach Europa führen. Die nächsten Spiele werden zeigen, was möglich ist.

Marvin Schwäbe enttäuscht nach dem Spiel in der Red Bull Arena: Wie es wirklich um den 1. FC Köln steht, werden wohl vor allem die kommenden Spiele zeigen.
Von Marc Merten

Der 1. FC Köln muss am Freitagabend gegen RB Leipzig auf Jeff Chabot und Anthony Modeste verzichten. Insbesondere der Ausfall des Kölner Topstürmers wiegt für die Geißböcke schwer. 

Steffen Baumgart auf der Pressekonferenz am Donnerstag: Auf gleich zwei Spieler muss der Chefcoach beim Spiel gegen Leipzig verzichten.
Von Sonja Eich

Nach einer Corona-Infektion ist Steffen Baumgart zurück beim 1. FC Köln. Am Mittwochmorgen leitete der 50-Jährige das erste Training – und sprach über das viral gegangene Video aus seinem Wohnzimmer.

Nach seiner Corona-Erkrankung stand FC-Trainer Steffen Baumgart heute wieder auf dem Trainingsplatz.
Von Sonja Eich

Obwohl Steffen Baumgart wegen einer Corona-Infektion den Sieg gegen Freiburg nur von zuhause aus verfolgen kann, ist der FC-Trainer hinterher in aller Munde. Ein Video aus seiner Wohnung versetzt Fans in Verzückung.

Steffen Baumgart am Spielfeldrand (Archivbild): Der Coach ist für seine emotionalen Ausbrüche bei FC-Spielen bekannt – jetzt auch zuhause.
Von Marc Merten

Der 1. FC Köln hat in der Transferperiode vier Spieler abgegeben und zwei Profis neu verpflichtet. Die Planungssicherheit steht bis 2023. Trotzdem soll im Sommer noch ein weiterer Innenverteidiger hinzukommen.

Leo Greiml auf dem Platz (Archivbild): Noch spielt der Österreicher bei Rapid Wien, könnte aber zukünftig in Köln unter Vertrag stehen.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln muss am Samstag gegen den SC Freiburg auf den an Corona erkrankten Baumgart verzichten. Dafür wird André Pawlak in die Rolle des Cheftrainers schlüpfen. Kopieren will er seinen Trainer-Kollegen dabei nicht.

Steffen Baumgart und André Pawlak (Archivbild): Weil Baumgart Corona-bedingt ausfällt, springt Pawlak ein.
Von Sonja Eich

Steffen Baumgart wurde am Mittwoch positiv auf das Corona-Virus getestet. Wie sich der FC ohne seinen Chefcoach auf das Spiel gegen den SC Freiburg vorbereiten wird.

Steffen Baumgart beim Training am Dienstag: Der FC-Trainer hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
Von Sonja Eich

Anthony Modeste und der 1. FC Köln hätten in der Wintertransfer-Periode viel Geld verdienen können. Doch Spieler und Klub lehnten ein millionenschweres Angebot aus Saudi-Arabien ab. 

Anthony Modeste beim Testspiel gegen Schalke: Beim 1. FC Köln ist der Stürmer Topverdiener.
Von Marc Merten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website