t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKölnSport

1. FC Köln | Kein Abschiedsspiel: Horns trauriger Abgang


Kein Abschiedsspiel: Horns trauriger Abgang

Von t-online, jd

27.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Kölns Torwart Timo Horn: Der 29-Jährige wird den 1. FC Köln verlassen.Vergrößern des BildesKölns Torwart Timo Horn: Der 29-Jährige wird den 1. FC Köln verlassen. (Quelle: Friso Gentsch)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Am Donnerstag hat der 1. FC Köln den Abschied von Timo Horn bekannt gegeben. Steffen Baumgart erklärte, dass der Keeper wohl nicht mehr zum Einsatz kommen wird.

Insgesamt 329 Pflichtspiele hat der 29-Jährige im FC-Trikot absolviert – dass noch weitere hinzukommen, scheint spätestens nach der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den SC Freiburg unwahrscheinlich. "Es ist nicht geplant", sagte Steffen Baumgart auf die Frage nach einem möglichen Einsatz des Torhüters – etwa am letzten Spieltag zu Hause gegen den Rekordmeister FC Bayern.

"Wir sind nicht in der Situation, um sportlich etwas zu verändern", begründete der FC-Trainer. "Für uns geht es um Punkte und darum, in der Tabelle zu klettern. Daher ist das nicht vorgesehen." Eine Aussage, die aufzeigt, wie klar die Rollenverteilung im Kölner Tor ist: An Marvin Schwäbe ist für Horn kein Vorbeikommen mehr.

Schwäbe die klare Nummer eins

Und das seit mittlerweile anderthalb Jahren. Ende November 2021 sorgte eine Knieverletzung dafür, dass die langjährige Nummer eins ihren Platz zwischen den Kölner Pfosten verlor, die schon davor immer wieder in der Kritik stand. Schwäbe entpuppte sich als sicherer Vertreter und war in der Folge auch nach Horns Genesung gesetzt.

Seitdem kam das Urgestein, das seit 2002 im Verein ist, nur noch auf zwei Einsätze – der letzte datiert vom Erstrunden-Aus im DFB-Pokal bei Jahn Regensburg Ende Juli. Auch, wenn Horn sportlich zuletzt ins Hintertreffen geraten war, weiß Steffen Baumgart um dessen Wert für den Verein. "Er hat den FC in allen Formen, Bereichen und Situationen begleitet, ist ein Kölner Junge."

Zukunft der FC-Legende noch ungewiss

So sei die Entscheidung des Keepers in erster Linie sportlicher Natur. "Timo ist in einem Alter, das nicht dafür spricht, auf der Bank zu bleiben. Marvin hat sich aber durchgesetzt und wir sehen nicht, dass sich daran etwas ändern wird. Dann ist es manchmal notwendig und wichtig, einen anderen Weg zu gehen", erklärte Baumgart und ergänzte: "Ich wünsche ihm, dass er eine neue vernünftige sportliche Heimat findet."

Wo diese sein wird, ist noch unklar. Sicher ist nur: Stand jetzt wird Timo Horn kein Spiel mehr für den 1. FC Köln absolvieren. Neben Kapitän Jonas Hector die nächste FC-Legende, die den Verein am Saisonende verlassen wird.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website