• Home
  • Themen
  • Jonas Hector


Jonas Hector

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextDFB-Star trifft bei Bundesliga-RückkehrSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für Reisende

Jonas Hector

Schalke ärgert sich über Schiedsrichter-Entscheidungen

Schalke 04 hat mit 1:3 beim 1. FC Köln verloren – und fühlt sich benachteiligt. Es geht um strittige Schiedsrichter-Entscheidungen.

Die Schalker konsterniert im Spiel beim 1. FC Köln.

Der 1. FC Köln ist in der ersten Runde des DFB-Pokal gegen den Zweitligisten SSV Jahn Regensburg ausgeschieden – im Elfmeterschießen.

Am Ende Jubelt Jahn Regensburg: Die Außenseiter schlagen den 1. FC Köln im Elfmeterschießen gleich in der ersten Runde des DFB-Pokals.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln ist zurück aus dem Trainingslager. Am Mittwoch standen insgesamt 33 Spieler auf dem Platz am Geißbockheim. Zu viele, wie Steffen Baumgart befindet.

imago images 1013077985
Von Marc Merten

Dem 1. FC Köln könnte mit Kristian Pedersen ein echter Transfer-Coup gelungen sein. Der 27-Jährige bringt Qualitäten mit, die ihn zu weit mehr machen als nur zu einem Backup für FC-Kapitän Jonas Hector.

Kristian Pedersen
Von Marc Merten

Der BVB hat den nächsten Spieler für die kommende Saison verpflichtet: Salih Özcan kommt vom Ligakonkurrenten – und unterschreibt einen langfristigen Vertrag. 

Jonas Hector und Salih Özcan (re.): Er ist der vierte Neuzugang der Borussia.

Christian Keller hat am Freitag seinen Dienst beim 1. FC Köln aufgenommen. Der neue Sport-Geschäftsführer musste direkt die erste Niederlage seiner Amtszeit hinnehmen.

Beim Spiel gegen Union Berlin am Freitag meldeten sich die FC-Ultras nach einer langen Corona-Pause mit reichlich Pyrotechnik zurück.
Von Marc Merten

Der 1. FC Köln kann nicht mehr auf derart großem Fuß leben wie in der Vergangenheit. Mittelfeldstratege Florian Kainz ist ein Beispiel für die neue Linie der FC-Führung: Die Spieler sollen leistungsorientierter bezahlt werden.

Florian Kainz (l.) im Zweikampf mit Jonas Hector im Training (Archivbild): Der Österreicher hat verlängert.
Von Marc Merten

Der 1. FC Köln muss gegen Borussia Dortmund am Sonntag auf Jonas Hector, Florian Kainz und Kingsley Schindler verzichten. Insbesondere der neuerliche Ausfall des Kapitäns trifft die Geißböcke hart.

Jonas Hector (l.) am Boden und Florian Kainz nach einem Spiel gegen Borussia Dortmund (Archivbild): Beide Spieler fallen nun wegen Corona aus.
Von Sonja Eich

Jonas Hector ist für den 1. FC Köln nicht zu ersetzen. Ohne den Kapitän konnte der FC in dieser Saison bislang nicht gewinnen. Nun hoffen die Geißböcke auf die Rückkehr ihres Schlüsselspielers. 

Jonas Hector nach dem Spiel 1. FC Köln gegen Greuther Fürth Ende Februar (Archivbild): "Jonas ist nie zu hundert Prozent zu ersetzen", sagt Thomas Kessler, Sportlicher Leiter beim FC.
Von Marc Merten

Leipzig und Freiburg ließen im direkten Duell um die Champions League wichtige Punkte liegen. Das wollte Hoffenheim ausnutzen. Doch die TSG ließ viele Chancen liegen, bis eine starke Flanke das Spiel veränderte.

Stefan Posch (l.) jubelt, Köln trauert: Das goldene Tor brachte Hoffenheim den vierten Rang ein.

Benno Schmitz hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln bis 2024 verlängert. Der Rechtsverteidiger bleibt trotz finanzieller Abstriche und spricht ganz offen über die Gründe.

Benno Schmitz auf dem Platz: Der Spieler bleibt dem 1. FC Köln erhalten – unter anderem aufgrund des Wohlfühlfaktors, wie er sagt.
Von Sonja Eich

Vor acht Monaten war der 1. FC Köln so gut wie abgestiegen. Inzwischen stehen die Geißböcke im gesicherten Bundesliga-Mittelfeld. Möglich war das nur dank zwei Trainern: Funkel und Baumgart.

Athletiktrainer Leif Frach (l.) und Trainer Friedhelm Funkel jubeln nach dem FC-Rückspiel gegen Holstein Kiel: Der Erfolg der Geißböcke im Winter 2021 ist auch Funkels Verdienst.
Von Marc Merten

Der 1. FC Köln ist am Samstag gegen Arminia Bielefeld ohne Jonas Hector nicht über 1:1 hinaus gekommen. Wie wichtig der Kapitän für den Erfolg der Kölner ist, zeigt insbesondere eine Statistik.

(Mitte v. l.) Jonas Hector, Kingsley Ehizibue (Symbolbild): "Er bringt Sicherheit, bringt Ruhe, er findet Lösungen."
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln muss am Samstag gegen Arminia Bielefeld auf Jonas Hector verzichten. Der Kapitän fällt mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel aus. Für seinen Ersatz kommen gleich zwei Spieler infrage.

Jonas Hector (Archivbild): Er kann wegen einer Muskelverletzung vorerst nicht spielen.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln spielt bislang eine gute Bundesliga-Saison, hatte jedoch zuletzt einige Probleme, seine Leistungen in Punkte umzuwandeln. Anhand dreier Spieler lassen sich Kölns Stärken, aber auch die Probleme aufzeigen. t-online stellt sie vor.

Mark Uth, Salih Özcan, Dejan Ljubicic, Tim Lemperle, Benno Schmitz, Jonas Hector (v. l.): Drei Spieler stehen exemplarisch für die gegenwärtige Lage des FC.
Von Marc Merten

Nur einen Sieg hat der 1. FC Köln aus den letzten sieben Bundesliga-Partien eingefahren. Trotzdem bleibt man am Geißbockheim gelassen – wenngleich zahlreiche Hürden auch abseits des Platzes warten.

Köln-Trainer Steffen Baumgart steht mit Anthony Modeste am Spielfeldrand: Der FC steht vor zahlreichen Herausforderungen – auch abseits sportlicher Begegnungen.
Von Sonja Eich

Muss der 1. FC Köln am Freitagabend in Hoffenheim auf zwei Schlüsselspieler verzichten? Jonas Hector fehlte am Montag krank im Training, Ellyes Skhiri musste bei einem Länderspiel angeschlagen ausgewechselt werden

Ellyes Skhiri (Archivbild): Beim Länderspiel am Sonntagabend verletzte er sich und musste ausgewechselt werden.
Von Marc Merten

Nach dem erneut sieglosen Auftritt beim 1:1 (1:1) gegen den 1. FC Köln gab es für die Profis von Eintracht Frankfurt erstmals einige Pfiffe von den treuen Fans. Die Hessen blieben ...

Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln

Steffen Baumgart hat das Spiel der Kölner grundlegend verändert. Nach dem erfolgreichen Start in die Bundesliga will sich der 1. FC Köln nicht ausbremsen lassen. Ein Profi spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Steffen Baumgart und Jonas Hector: Der Trainer des FC Köln hat die Spielweise der Geißböcke verändert.
Von Marc Merten

Jonas Hector ist die Allzweckwaffe des 1. FC Köln: Kaum ein anderer FC-Profi ist so flexibel einsetzbar wie der 31-Jährige. Das könnte ein Problem der Geißböcke lösen.

Jonas Hector beim Training (Archivbild): Der FC-Kapitän ist vielseitig einsetzbar.
Von Sonja Eich

Dejan Ljubicic hat beim 3:1-Erfolg über Hertha BSC sein Debüt für den 1. FC Köln gefeiert. Dabei gab Trainer Steffen Baumgart dem Kölner Neuzugang eine klare Aufgabe mit auf den Weg, die der Österreicher mit Bravour meisterte.

Anthony Modeste (l.) und Dejan Ljubicic beim Spiel gegen Hertha BSC: Neuzugang Ljubicic konnte mit überragender Leistung punkten.
Von Sonja Eich

Der 1. FC Köln hat in den letzten Jahren auf dem Transfermarkt häufig danebengelegen. Doch in der Geschichte des Traditionsklubs finden sich bemerkenswerte Deals, die dem Klub zu neuer Größe verhalfen.

Hans Schäfer, Toni Polster und Jonas Hector: Diese Transfers haben sich für den FC sehr gelohnt.
Von Marc Merten

Der 1. FC Köln ist zu seinem ersten Pflichtspiel der neuen Saison in Richtung Jena aufgebrochen. 20 Spieler stiegen in den Bus. Dabei musste Trainer Steffen Baumgart einen Spieler aus dem Aufgebot streichen.

Steffen Baumgart bei der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel: Ohne Katterbach ging es nach Jena.
Von Sonja Eich

Drei Tage vor dem Start in die Pflichtspiel-Saison für den 1. FC Köln haben die Geißböcke die Führungsfrage geklärt. Jonas Hector bleibt wie erwartet FC-Kapitän. Auch sein erster Stellvertreter steht nun fest.

Jonas Hector: Kölns Kapitän hat nun auch offiziell einen Stellvertreter bekommen.
Von Marc Merten

Jonas Hector soll Kapitän des 1. FC Köln bleiben. Das gab Steffen Baumgart im Trainingslager bekannt. t-online erklärt darüber hinaus, wie der Mannschaftsrat der Geißböcke zustande kommt.

Steffen Baumgart gibt Anweisungen an Jonas Hector (Archivbild): Der FC-Trainer will den Mannschaftsrat selbst aussuchen.
Von Sonja Eich

Steffen Baumgart spricht beim 1. FC Köln nicht nur von hoher Intensität, er will sie auch in jeder Trainingseinheit von seinen Spielern sehen. Für die Profis bedeutete das vier anstrengende Tage in Donaueschingen.

Steffen Baumgart gestikuliert am Spielfeldrand (Archivbild): Der Köln-Trainer zeigte im Trainingslager in Donaueschingen kein Erbarmen mit seinem Team.
Von Sonja Eich

Verwandte Themen

1. FC Köln

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website