t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKölnSport

1. FC Köln: Trio fehlt weiter: Dann erwartet Schultz seine Offensiv-Stars zurück


1. FC Köln
Bis zur Länderspielpause: FC weiterhin ohne Offensivtrio


13.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
imago images 1040538074Vergrößern des Bildes
Timo Schultz, Trainer des 1. FC Köln: Bis zur Länderspielpause müssen die "Geißböcke" ohne Luca Waldschmidt, Marc Uth und Davie Selke auskommen. (Quelle: IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl/imago-images-bilder)

Der 1. FC Köln ist ohne neue Ausfälle in die Trainingswoche gestartet. Auf ein Trio muss Timo Schultz allerdings noch länger verzichten.

Die Feierlichkeiten beim 1. FC Köln sind vorerst beendet. Die Teilnahme am Rosenmontagszug war für die "Geißböcke" der letzte Akt der verhalten gefeierten Karnevalstage. Während Trainer Timo Schultz sowie die Profis Linton Maina, Eric Martel, Davie Selke und Jeff Chabot auf dem Wagen die jecken Karnevalisten mit Kamelle versorgten, schaute sich der Großteil der Mannschaft den Zug von der Tribüne am Heumarkt aus an.

"Das war, als wären wir Deutscher Meister geworden", schwärmte Martel einen Tag später von dem Erlebnis, das einem Triumphzug durch die Stadt glich. "Unglaublich", beschrieb Schultz seine Premiere auf dem rund 8,5 Kilometer langen Zug nach der ersten Trainingseinheit der Woche.

Timo Hübers wieder einsatzfähig

Zu viel gefeiert hatte die Mannschaft jedoch nicht. Denn Schultz konnte am Dienstag abgesehen von den Langzeitverletzten Mark Uth, Davie Selke und Luca Waldschmidt alle Spieler auf dem Trainingsplatz begrüßen. Demnach kehrte auch der in Hoffenheim krankheitsbedingt fehlende Timo Hübers zurück und wird dem FC am Freitagabend gegen Werder Bremen zur Verfügung stehen.

Das ist umso wichtiger, als mit Jeff Chabot ein anderer Stamminnenverteidiger gelbgesperrt gegen Bremen nur zuschauen kann. Hübers "geht es gut", berichtete Schultz nach der Einheit. Gleiches gilt auch für Justin Diehl, der zwar bereits Ende der vergangenen Woche zurückgekehrt war, insgesamt jedoch mehr als zehn Tage fehlte.

Trio erst nach der Länderspielpause zurück

Weiterhin gedulden muss sich derweil das verletzte Trio. Zwar will Schultz bei Waldschmidt, Uth und Selke keine genauen Prognosen abgeben, der Trainer rechnet aber "erst in der Länderspielpause" wieder mit seinen drei Offensivspielern. Die Pause findet Mitte März statt. Zuvor stehen noch die Spiele gegen Bremen, Stuttgart, Leverkusen, Gladbach und Leipzig auf dem Programm.

Alle drei hatten sich Anfang Januar innerhalb weniger Tage verletzt. Keiner der Spieler befindet sich im Reha-Prozess schon so weit, dass ein Training auf dem Rasen möglich wäre. Das heißt: Bis das Trio wieder spielfähig ist, dürften noch einige Wochen vergehen.

Bänderdehnung im Knie

Insbesondere bei Uth ist der erneut lange Ausfall bitter. Der Zehner hatte praktisch die komplette vorherige Saison verpasst und nun noch einmal angreifen wollen. Doch schon zu Saisonbeginn musste Uth erneut lange pausieren, jetzt zwingt ihn eine Bänderdehnung im Knie zum Zugucken. Dabei hatte Schultz kurz nach der Verletzung, also vor rund fünf Wochen, noch gehofft, dass Uth "in zwei bis drei Wochen" wieder auf dem Rasen würde stehen können.

Wie schon so häufig in der vergangenen Saison hat sich diese Prognose jedoch als falsch entpuppt. Nun hoffen die Verantwortlichen, dass sich Uth genauso wie Waldschmidt (Wadenbeinanbruch) und Selke (Mittelfußverletzung) im Kurztrainingslager im spanischen Algorfa (18. bis 23. März) mit ihren Teamkollegen auf den Endspurt im Abstiegskampf vorbereiten können.

Verwendete Quellen
  • Geissblog
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website