t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalLeipzig

WGT 2022: Leipzig sperrt Gruft für Gruftis


Leipzig sperrt Gruft für Gruftis

Von t-online, mtt

03.06.2022Lesedauer: 2 Min.
imago 91804169Vergrößern des BildesBesucher des Wave-Gotik-Treffens (Archivbild): Zuletzt fand es 2019 statt.
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Grufti-Szene hat ihr liebstes Festival wieder: In Leipzig startet das Wave-Gotik-Treffen nach der Corona-Pause. Doch ein Ort bleibt dieses Jahr gesperrt – weil die Behörden trauernde Friedhofsgäste schützen wollen.

Die Gruftis müssen auf die Gruft verzichten. Zum Wave-Gotik-Treffen (WGT) 2022 bleibt in Leipzig das Kolumbarium auf dem Südfriedhof zu: Gruftarkaden, Wendelgang und Urnennischen in dem 1911 speziell zur Urnenbestattung errichteten Bauwerk sind für die "schwarze Szene" damit unerreichbar.

"Die Zustimmung zu einer Veranstaltung im Kolumbarium kollidiert mit der Trauerbewältigung der Besucher der Grabstätten", teilte die Abteilung Friedhöfe beim Amt für Stadtgrün und Gewässer t-online mit und bestätigte damit einen Bericht der "Bild".

Diese hatte zuvor den Veranstalter von dortigen Events in den Vorjahren zitiert: "Der Friedhofsverwaltung ging es wohl zu weit, dass wir in der Krypta getanzt haben."

Wave-Gotik-Treffen in Leipzig: Rückschlag für Szene

Der Mann, der sich Graf Steffen von Starkall nennt, hatte unter anderem schon mit einer Domina im exklusiven Kreis im Kolumbarium gefeiert und seinen Instagram-Beitrag dazu mit den Worten kommentiert: "We came to be evil." Also: "Wir sind gekommen, um böse zu sein."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Starkall kann das diesjährige Gruft-Verbot nicht verstehen und sagte der "Bild": "Ich war zum Tag der Toten in Mexiko, wo es Tradition ist, in der Gruft nicht nur zu trauern, sondern auch mit den Verstorbenen zu feiern."

Allerdings bleibt Starkall und den anderen Gruftis 2022 immer noch der Besuch des restlichen Friedhofs: Der bleibt laut der zuständigen städtischen Abteilung nämlich ganz normal offen.

Nach zwei Jahren Corona-Pause werden beim WGT in Leipzig dieses Jahr wieder rund 20.000 Gäste aus der dunklen Szene erwartet: "Rund 200 Bands und Künstler haben sich angekündigt", heißt es in einer Mitteilung der Stadt, um "verschiedenste Spielarten dunkler Musik von Dark Ambient, Industrial und Neoklassik über Post Punk und Gothic Rock bis zu Stilrichtungen, die wohl nur Szenekundigen etwas sagen, zum Besten zu geben."

Von Freitag bis Montag stehen außerdem Lesungen, Ausstellungen, Partys, Theater, Varieté, Opern, Chorkonzerte, Filmaufführungen auf dem Programm. Dazu das beliebte Viktorianische Picknick im Clara-Zetkin-Park und das Steam-Punk-Picknick im Deutschen Kleingärtner-Museum.

Normalos, die einfach mal gucken wollen und ohne Festivalgesamtkarte trotzdem die besondere Atmosphäre des WGT erleben möchten, können sich das Mittelalterspektakel auf dem Dach der Moritzbastei oder das "Heidnische Dorf" am Torhaus Dölitz anschauen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website