• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • Sachsen: Kind (3) treibt leblos in Freibad


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text9-Euro-Ticket erhöht ReiseaufkommenSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextAchterbahn-Unglück: Kripo ermitteltSymbolbild für einen TextApple verschleiert "Made in Taiwan"-LabelSymbolbild für einen TextWohnhaus in London explodiertSymbolbild für einen Text"Viel zu peinlich": Zverev schämte sichSymbolbild für einen TextMann randaliert – Tod nach PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextBetrunkener schlägt Hund mit BierflascheSymbolbild für einen TextQueen streicht kurzfristig TraditionsterminSymbolbild für einen TextUnfall: Bikerin fliegt 25 Meter in AckerSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin für Auftritt verspottetSymbolbild für einen TextDas hilft bei einem Reizmagen

Dreijähriges Kind treibt leblos in Freibad

Von t-online, anra

05.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Freibad im Sommer (Symbolbild): Bei dem Badeunfall in Bad Düben soll das Natursportbad sehr voll gewesen sein.
Badegäste planschen bei sommerlichen Temperaturen im Ricklinger Bad in Hannover. (Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tragischer Badeunfall in Bad Düben bei Leipzig: Ein dreijähriges Kind wurde leblos im Becken treibend gefunden. Badegäste versuchten, das Kind zu reanimieren.

Nach einem Badeunfall am Donnerstagabend ist im sächsischen Bad Düben, nahe Leipzig, ein dreijähriges Kind reanimiert worden. Das Kind kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Dies teilte die Stadt am Freitag mit, die Polizei Leipzig bestätigte den Unfall gegenüber t-online.

Am Donnerstag gegen 18:30 Uhr soll das Freibad noch gut besucht gewesen sein. Wie die "Leipziger Volkszeitung" berichtet, sogar sehr voll: "Mehrere Augenzeugen berichteten von einem vollen Schwimmbecken. Ein normales Schwimmen sei unter diesen Bedingungen nur schwer möglich gewesen", heißt es in der Zeitung.

Badeunfall bei Leipzig: Das Kind kam schwer verletzt in Krankenhaus

Plötzlich entdeckten Badende ein leblos im Becken treibendes kleines Kind. Sie bargen das Kind und begannen, es am Beckenrand zu reanimieren. Schließlich eilten Rettungsschwimmer herbei. Darüber wie lange das Kind unter Wasser war, gibt es noch keine Informationen. Das Kind sei aber in einem kritischen Zustand gewesen, heißt es von der Polizei.

Schließlich wurde das Kind schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Zum genauen Hergang des Unfalls ermittelt nun die Polizei. Das Natursportbad in Bad Düben wird von Rettungsschwimmern überwacht, an besonders heißen Tagen werden die Öffnungszeiten des Bades oft kurzfristig verlängert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schummelt Vonovia bei den Nebenkosten? Mieter sammeln Beweise
Von Pia Siemer
Ein Kommentar von Andreas Raabe, Leipzig
BadeunfallPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website