Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalLeipzig

Aus Wut über Geruch: Unbekannter schlägt Sitznachbarn in Leipziger Regionalbahn


Das schaut Leipzig auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Aus Wut über Geruch: Unbekannter schlägt Sitznachbarn

Von t-online, ahi

Aktualisiert am 31.08.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 161733971Reisende am Leipziger Hauptbahnhof (Symbolbild):
Reisende am Leipziger Hauptbahnhof (Symbolbild): Die Polizei sucht mit Beschreibung nach dem Angreifer. (Quelle: Arnulf Hettrich/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einer Regionalbahn hat ein Unbekannter einen Mitreisenden attackiert, weil er sich durch dessen Geruch belästigt fühlte.

Weil er sich am Geruch eines Sitznachbarn störte, schlug ein bislang unbekannter Mann dem Mitreisenden in der Regionalbahn von Leipzig nach Saalfeld mehrfach ins Gesicht. Wie die Polizei mitteilte, sei das 20-jährige Opfer mit seiner Begleiterin gegen 20 Uhr im Leipziger Hauptbahnhof in die Regionalbahn nach Saalfeld eingestiegen.

Kurz nach der Abfahrt des Zuges habe sich der Unbekannte lautstark über den angeblichen Körpergeruch des Mannes beschwert. Dann schlug der Tatverdächtige dem jungen Mann mehrfach ins Gesicht. Durch die Schläge erlitt der 20-Jährige mehrere Verletzungen, ihm brachen unter anderem zwei Schneidezähne ab. Auch seine Begleiterin wurde geschlagen und am Kopf verletzt. Der mutmaßliche Täter verließ den Zug an der Haltestelle Leipzig-Plagwitz. Die beiden Opfer setzten ihre Zugfahrt fort. Sie wurden später medizinisch versorgt.

Der Täter war an beiden Armen tätowiert

Der Täter soll ca. 1,75 Meter groß und 40 bis 45 Jahre alt gewesen sein. Er soll eine normale Statur, dunkelblonde Haare und einen leichten blonden Bart haben. Er war vermutlich mit einem braunen T-Shirt und einer grau-blauen Hose bekleidet. Zudem trug er ein Basecap und war an beiden Armen tätowiert.

Der Vorfall hat sich bereits am Samstag, 30. Juli, ereignet. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Täter geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Leipzig zu melden, Telefon (0341) 997 990.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Bundespolizei Leipzig vom 30. August 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Andreas Raabe
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website