Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalLeipzig

Wilde Verfolgungsjagd: BMW rast sechs Autos zu Schrott


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMDR verliert Prozess um RundfunkbeiträgeSymbolbild für einen TextMehr abgesägte Finger wegen EnergiekriseSymbolbild für einen TextWo ist das Geld des Kinderzimmer-Dealers?Symbolbild für einen TextRadfahrerin knallt gegen AutosSymbolbild für einen TextSchilder zugeklebt – erstaunliche FolgenSymbolbild für einen Text16-Jährige verprügelt BundespolizistinSymbolbild für einen TextTesla lenkt in Gegenverkehr – drei ToteSymbolbild für ein VideoHunderte protestieren gegen FlüchtlingeSymbolbild für einen TextKrankenwagen rammt Linienbus – ein ToterSymbolbild für einen TextKabeldiebe: Zugstrecke bei Leipzig gesperrt

Wilde Verfolgungsjagd: BMW-Fahrer rast sechs Autos zu Schrott

Von t-online, anra

Aktualisiert am 11.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Crash in Weißenfels bei Leipzig
Massencrash in Weißenfels bei Leipzig: Die Insassen des BMW hatten Alkohol und andere Drogen konsumiert. (Quelle: LausitzNews.de/Franz Schurig)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Mann raste in der Nacht auf der Flucht vor der Polizei durch die engen Straßen von Weißenfels bei Leipzig. Dann kam es zu einem Crash, Fotos zeigen die Zerstörung.

Als er die Polizei sah, gab er Vollgas: Ein 39-jähriger Mann ist am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr durch Weißenfels bei Leipzig gerast und hat sechs Autos zu Schrott gefahren. Dies teilte die Polizei im Burgenlandkreis t-online auf Anfrage mit.

Auf dem Beifahrersitz saß eine 27-jährige Frau, sagte eine Polizeisprecherin. Beide Fahrzeuginsassen hätten sowohl Alkohol als auch andere Drogen konsumiert, zumindest hätten entsprechende Tests angeschlagen, hieß es. Der Mann trug ein illegales Messer bei sich.

Zudem seien an dem silbernen BMW falsche Nummernschilder angebracht gewesen. Polizisten berichteten, dass der Fahrer des Wagens stark beschleunigte, als er einen Funkstreifenwagen am Straßenrand sah. Darum nahmen die Beamten die Verfolgung auf.

Massencrash: Passanten begutachten fassungslos die Schäden

Ausgangspunkt sei die Beutizstraße in Weißenfels gewesen. Mehr als zwei Kilometer ging die Verfolgungsjagd bei hoher Geschwindigkeit durch die engen Straßen der Kleinstadt. Der BMW bog schließlich in die Dammstraße ein und krachte dort mit voller Wucht in einen parkenden Transporter.

BMW rast durch Weißenfels:
BMW rast durch die engen Straßen von Weißenfels: Der Unfall geschah mit hoher Geschwindigkeit. (Quelle: LausitzNews.de/Franz Schurig)

Durch den Crash wurden vier weitere Autos zusammengeschoben und eine Hauswand beschädigt. Fotos vom Unfallort zeigen fassungslose Passanten, die die Szene begutachten.

Es wird eine teure Tour für den Fahrer: Am Ende stehen sechs zerstörte Fahrzeuge, drei mit Totalschaden. Die Polizei schätzt die Schadenssumme auf mindestens 60.000 Euro. Zudem erwarte den Mann wegen des verbotenen Messers ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei im Burgenlandkreis
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mehr abgesägte Finger wegen Energiekrise
Christian Gesellmann
BMWDrogenPolizeiWeißenfels

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website