t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalLeipzig

Olmo zur Gelb-Sperre von Rose: «Er wird mit uns sein»


Bundesliga
Olmo zur Gelb-Sperre von Rose: "Er wird mit uns sein"

Von dpa
15.04.2024Lesedauer: 1 Min.
RB Leipzig - VfL WolfsburgVergrößern des BildesLeipzigs Trainer Marco Rose hält Spieler Dani Olmo am Arm fest und redet auf ihn ein. (Quelle: Jan Woitas/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Zum vierten Mal in dieser Saison sah RB-Trainer Marco Rose eine Gelbe Karte und fehlt nun in Heidenheim. Auch wenn er nicht auf der Bank sitzt, bleibt er für das Team ein wichtiger Paart.

Auch wenn Marco Rose beim Bundesliga-Auswärtsspiel am kommenden Samstag (15.30 Uhr)/Sky) beim 1. FC Heidenheim wegen einer Gelbsperre fehlen wird, die Unterstützung fürs Team wird laut Dani Olmo nicht weniger sein. "Der Trainer ist ein wichtiger Part im Team, er sitzt nicht auf der Bank, aber er wird mit uns sein", sagte der spanische Nationalspieler von RB Leipzig.

Rose hatte sich beim 3:0 gegen den VfL Wolfsburg in der Nachspielzeit über die Gelbe Karte für Xavi Simons aufgeregt, da dem Niederländer eine Schwalbe vorgeworfen wurde. Der Cheftrainer sah daraufhin die vierte Gelbe Karte in dieser Saison und ist gesperrt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website