Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Hauptbahnhof Leipzig: Polizei holt 30 Sonnenanbeter von Bahngebäude

Verstöße gegen Corona-Regeln  

Polizei holt 30 Sonnenanbeter von Bahngebäude

24.02.2021, 13:27 Uhr | AFP

Hauptbahnhof Leipzig: Polizei holt 30 Sonnenanbeter von Bahngebäude. Eingang zum Hauptbahnhof Leipzig (Symbolbild): Rund 30 Menschen sonnten sich hier unerlaubt auf einem Bahngebäude. (Quelle: imago images/CHROMORANGE)

Eingang zum Hauptbahnhof Leipzig (Symbolbild): Rund 30 Menschen sonnten sich hier unerlaubt auf einem Bahngebäude. (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Bei bestem Wetter haben sich rund 30 Menschen unerlaubt auf einem Bahngebäude am Leipziger Hauptbahnhof gesonnt. Die Polizei rückte an – und stellte den Sonnenanbetern den Einsatz in Rechnung.

In Leipzig hat die Polizei rund 30 Sonnenanbeter auf einem Dach auf dem Gelände des Hauptbahnhofs entdeckt. Am Dienstagnachmittag sonnten sich die Leipziger unberechtigt auf dem Bahngebäude und verstießen dabei gegen die Corona-Schutzverordnung, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Zudem seien einige von ihnen auf abgestellte Waggons geklettert.

Die Sonnenbadenden im Alter von 18 bis 35 Jahren wurden den Angaben zufolge dazu aufgefordert, das Dach zu verlassen. Danach hätten sie Platzverweise und Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung erhalten.

Außerdem wurden Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs eingeleitet. Die Kosten des Einsatzes mit mehreren Streifen der Bundespolizei und der Landespolizei Sachsen werden den 30 Sonnenbadenden in Rechnung gestellt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur afp

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal