Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Leipzig: "Soko LinX" ermittelt nach Brandanschlag auf Immobilienfirma

Polizei sucht vier Verdächtige  

Auto von Immobilienfirma ausgebrannt – "Soko LinX" ermittelt

02.03.2021, 11:38 Uhr | dpa

Leipzig: "Soko LinX" ermittelt nach Brandanschlag auf Immobilienfirma. Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei (Symbolbild): Eine politisch motivierte Brandstiftung schließt die Polizei nicht aus. (Quelle: dpa/Marcel Kusch/Illustration)

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei (Symbolbild): Eine politisch motivierte Brandstiftung schließt die Polizei nicht aus. (Quelle: Marcel Kusch/Illustration/dpa)

Immer wieder waren in den vergangenen Monaten Autos in Leipzig angezündet worden. Nachdem ein Fahrzeug einer Immobilienfirma komplett ausbrannte, übernehmen nun Extremismus-Experten die Ermittlungen.

Nach dem Brand eines Fahrzeugs einer Immobilienverwaltungsfirma in Leipzig haben Extremismus-Spezialisten der "Soko LinX" die Ermittlungen übernommen. Eine politisch motivierte Brandstiftung sei nicht auszuschließen, teilte das Landeskriminalamt Sachsen am Dienstag mit. Das Fahrzeug war in der Nacht zum vergangenen Samstag in Brand gesteckt und völlig zerstört worden.

Die Ermittler suchen nun Zeugen, die Hinweise auf vier Radfahrer in dunkler Kleidung geben können, die sich in der Nacht vom Tatort entfernt hatten. In der vergangenen Monaten wurden in Leipzig wiederholt Fahrzeuge angezündet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal