Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Leipzig: Bombendrohung im Technischen Rathaus! Polizei gibt Entwarnung

Einsatz in Leipzig  

Polizei räumt Technisches Rathaus nach Bombendrohung

01.06.2021, 13:32 Uhr | t-online

Leipzig: Bombendrohung im Technischen Rathaus! Polizei gibt Entwarnung. Blick auf das Technische Rathaus in Leipzig (Archivbild): Hier kam es zu einer Bombendrohung.  (Quelle: imagebroker)

Blick auf das Technische Rathaus in Leipzig (Archivbild): Hier kam es zu einer Bombendrohung. (Quelle: imagebroker)

Wegen einer telefonischen Drohung hat die Polizei das Technische Rathaus in Leipzig geräumt. Stunden später gaben die Beamten schließlich Entwarnung. 

Die Leipziger Polizei hat ihren Einsatz in der Prager Straße am Technischen Rathaus beendet. Hier war am Dienstagmorgen anonym per Telefon eine Bombendrohung ausgesprochen worden, wie die Stadt in einer Pressemitteilung erklärt hatte. Am frühen Nachmittag gab die Polizei auf Twitter dann Entwarnung. Eine Gefahr habe nicht bestanden, der Einsatz sei beendet. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter könnten wieder in das Gebäude zurückkehren, hieß es.  

Das Gebäude war zuvor von der Polizei geräumt worden. Anschließend sollte das Gelände mit speziellen Sprengstoffspürhunden durchsucht werden, hatte ein Sprecher der "Leipziger Volkszeitung" erklärt.

Laut Stadtangaben konnten Termine von Bürgerinnen und Bürgern zunächst aus Sicherheitsgründen nicht wahrgenommen werden. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern nach Polizeiangaben an. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: