• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • Versuchte Vergewaltigung in Leipzig-Connewitz – Verdächtiger in U-Haft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextAbbas wettert – Scholz schweigtSymbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Versuchte Vergewaltigung in Connewitz – Verdächtiger in U-Haft

Von t-online
Aktualisiert am 24.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizist legt einem Mann Handschellen an (Symbolbild): Nach Zeugenhinweisen konnte die Polizei einen Verdächtigen fassen.
Ein Polizist legt einem Mann Handschellen an (Symbolbild): Nach Zeugenhinweisen konnte die Polizei einen Verdächtigen fassen. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach einem sexuellen Übergriff in Leipzig-Connewitz hat die Polizei dank Zeugenhinweisen einen Tatverdächtigen gefasst. Bei seiner Festnahme verletzte er zwei Polizisten. Nun sitzt der 38-Jährige in Untersuchungshaft.

In Leipzig hat die Polizei einen 38-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, eine Frau am Montagmorgen in der Richard-Lehmann-Straße attackiert und in einem Gebüsch zu Boden gedrängt zu haben. Wie die Polizei am Montag mitgeteilt hatte, konnte sich die Frau durch Schläge mit ihrem Regenschirm und laute Schreie selbst befreien und bis zum Eintreffen der Polizei in die Wohnung einer Anwohnerin flüchten.

Um die Tat aufzuklären, hatten sich die Beamten an die Bevölkerung gewandt und um Zeugenhinweise gebeten. Tatsächlich seien daraufhin mehrere Hinweise bei der Kriminalpolizei eingegangen, in deren Folge der 38 Jahre alte Verdächtige gefasst werden konnte, hieß es am Donnerstag. Der Beschuldigte sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft.

Gegen seine Einlieferung ins Zentrale Polizeigewahrsam habe sich der Mann heftig gewehrt. Dabei soll er auch drei Polizisten angegriffen haben, von denen zwei leicht verletzt wurden. Nun wird wegen versuchter sexueller Nötigung in Tateinheit mit Körperverletzung und wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte gegen den Mann ermittelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kleinkind stirbt nach Badeunfall in Sachsen – Zeugen gesucht
Ein Kommentar von Andreas Raabe, Leipzig
PolizeiVergewaltigung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website