Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Universität Leipzig erinnert an verlorenes Klinger-Wandbild

Leipzig  

Universität Leipzig erinnert an verlorenes Klinger-Wandbild

13.10.2021, 14:04 Uhr | dpa

Die Universität Leipzig erinnert in einer Ausstellung an ein verlorenes Wandbild von Max Klinger. Das Gemälde "Die Blüte Griechenlands" war im Zweiten Weltkrieg verbrannt. Klinger hatte es zum 500-jährigen Jubiläum der Universität 1909 geschaffen.

zeigte vor einer pastellfarbenen Landschaft mehrere Figurengruppen der griechischen Geschichte und Mythologie. Nach der Zerstörung geriet es in Vergessenheit.

In der Schau, die ab 15. Oktober im Neuen Augusteum zu sehen ist, werde ein Ausschnitt des Werkes in Originalgröße reproduziert, teilte die Kustodie der Universität mit. Zu sehen sind zudem Skizzen, und es werde die Entstehungsgeschichte des 6 mal 20 Meter großen Bildes dokumentiert. Die Ausstellung wird bis zum 22. Januar 2022 gezeigt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: