Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Zahlreiche Diebstähle unter anderem in Leipzig: Polizei schießt Kopf von Autoknacker-Bande an

Nach wilder Verfolgungsjagd  

Polizei schießt Boss von Autoknacker-Bande an

12.11.2021, 12:15 Uhr | t-online, mtt

Zahlreiche Diebstähle unter anderem in Leipzig: Polizei schießt Kopf von Autoknacker-Bande an. Polizeieinsatz im November 2020: Vor einem Jahr waren die ersten Mitglieder der Bande gefasst worden, der jetzt gestellte mutmaßliche Chef der Autoknacker war damals nicht unter den Festgenommenen. (Quelle: LKA Sachsen)

Polizeieinsatz im November 2020 (Archivbild): Vor einem Jahr waren die ersten Mitglieder der Bande gefasst worden, der jetzt gestellte mutmaßliche Chef der Autoknacker war damals nicht unter den Festgenommenen. (Quelle: LKA Sachsen)

In Tschechien ist der mutmaßliche Kopf einer Autoknacker-Bande gefasst worden, die in Deutschland ihr Unwesen getrieben haben soll. Das LKA Sachsen war bei dem Einsatz mit dabei. Der Beschuldigte wurde durch einen Schuss verletzt.

Zwischen 2012 und 2020 soll eine Bande von Autodieben immer wieder Wagen in Sachsen geknackt, nach Tschechien gefahren, dort auseinandergenommen und die Teile verkauft haben. Als Kopf der Bande gilt ein 40-jähriger Mann. Er wurde jetzt bei einem gemeinsamen Einsatz des Landeskriminalamts (LKA) Sachsen und der Polizei Usti nad Labem in Tschechien gefasst.

Wie das LKA am Freitag mitteilte, fand die Festnahme bereits vergangene Woche Donnerstag (4. November) statt. Demzufolge versuchte der Beschuldigte zu fliehen, konnte aber nach längerer Verfolgungsjagd gestoppt werden. Ein tschechischer Beamte schoss auf den Verdächtigen und traf ihn am Bein. "Der Beschuldigte kam zur Behandlung in ein Krankenhaus", teilte das LKA Sachsen mit.

Der Mann war den Behörden im September bereits einmal entkommen. Damals waren in der Tschechischen Republik mehrere Objekte durchsucht und vier mutmaßliche Bandenmitglieder festgenommen worden. Dem mutmaßlichen Boss der Bande sowie einem weiteren Komplizen gelang die Flucht.

Autos unter anderem in Leipzig geklaut

Der Komplize konnte wenige Tage später in einem Waldgebiet gefasst werden, der Chef der Bande, der alle Diebstähle in Auftrag gegeben haben soll, blieb bis vergangene Woche untergetaucht. Er wurde mit Europäischem Haftbefehl gesucht.

Ein von der Bande auseinandergenommenes Auto (Archivbild): Im November 2020 war deutscher und tschechischer Polizei der erste Schlag gegen die Autoknacker gelungen. (Quelle: LKA Sachsen)Ein von der Bande auseinandergenommenes Auto (Archivbild): Im November 2020 war deutscher und tschechischer Polizei der erste Schlag gegen die Autoknacker gelungen. (Quelle: LKA Sachsen)

Der 40-Jährige soll gemeinsam mit drei Bandenmitgliedern (41, 45 und 46 Jahre alt) für den Diebstahl von mindestens 13 Golfs und Skodas in Chemnitz, Dresden, Kirschau, Leipzig, Löbau und Plauen verantwortlich sein. Gegen weitere Mitglieder der von ihm angeleiteten Bande, die ebenfalls immer wieder Autos in Deutschland gestohlen haben sollen, wird in einem gesonderten Verfahren ermittelt.

Bereits Ende 2020 waren bei einem Einsatz in Tschechien mehrere mutmaßliche Bandenmitglieder festgenommen worden. Außerdem wurden damals fünf teilweise auseinandergenommene Fahrzeuge sowie eine Vielzahl von Autoteilen sichergestellt, die  schnell 17 Pkw-Diebstählen in Deutschland zugeordnet werden konnten.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: