• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • "Querdenker"-Sticker mit Rasierklinge auf Spielplatz in Leipzig entdeckt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild f√ľr einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild f√ľr einen TextGiffey f√§llt auf falschen Klitschko reinSymbolbild f√ľr einen TextAuto rast durch H√ľtte mit FeierndenSymbolbild f√ľr ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild f√ľr einen TextPolizist schie√üt 25-J√§hrigem in den BauchSymbolbild f√ľr ein VideoSchweigh√∂fer spricht √ľber seine BeziehungSymbolbild f√ľr einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild f√ľr einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild f√ľr einen TextNiederl√§ndische Royals in SommerlooksSymbolbild f√ľr einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen √ľber KrebserkrankungSymbolbild f√ľr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

"Querdenker" kleben Rasierklinge auf Spielplatz

Von afp, mtt

Aktualisiert am 18.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Rutsche auf einem Spielplatz (Symbolbild): Der Sticker mit Rasierklinge war an einem öffentlich zugänglichen Spielgerät in Leipzig angebracht.
Rutsche auf einem Spielplatz (Symbolbild): Der Sticker mit Rasierklinge war an einem öffentlich zugänglichen Spielgerät in Leipzig angebracht. (Quelle: Eibner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unter einem "Querdenker"-Spruch drohte handfeste Verletzungsgefahr: Mutmaßliche Impfgegner haben auf einem Spielplatz in Leipzig mindestens einen Aufkleber angebracht, unter dem eine Rasierklinge verborgen war.

Unbekannte haben auf einer öffentlichen Kinderrutsche in Leipzig eine unter einem impfkritischen Aufkleber versteckte Rasierklinge angebracht. Ein 38-Jähriger entdeckte den gefährlichen Aufkleber am Sonntag auf einem Spielplatz im Stadtteil Wahren, wie die Polizei Leipzig am Montag mitteilte.

Als er den mit einem Davidstern versehenen Sticker entfernte, bemerkte er darunter eine Rasierklinge. "Aufkleber mit versteckter Rasierklinge, damit man sich beim Abreißen verletzt", schrieb der 38-Jährige am Sonntag auf Twitter. "Gefunden an einer Rutsche auf dem Spielplatz Auensee. Das muss die viel geäußerte Sorge der Querdenker um die Kinder sein."

Polizei Leipzig: Verdächtige Aufkleber nicht anfassen!

Laut Polizei blieb der Mann unverletzt, als er den Sticker entfernte. Beamte sicherten Spuren. Bei einer Absuche des Spielplatzes sowie Spielplätzen in der Umgebung wurden keine weiteren derartigen Aufkleber gefunden. Die Beamten warnen allerdings davor, dass möglicherweise an anderen Orten weitere mit Rasierklingen präparierte Aufkleber auftauchen könnten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Träger von Putins Atomkoffer soll niedergeschossen worden sein
Vadim Zimin (r.) bei der √úberreichung des Atomkoffers an Waldimir Putin (l.) 1999: Zimin soll zuletzt wegen Korruptionsvorw√ľrfen unter Hausarrest gestanden haben.


"Bitte informieren Sie umgehend die Polizei, wenn Sie verdächtige Aufkleber feststellen", heißt es in der Mitteilung der Polizei. "Fassen Sie den Aufkleber nicht an und versuchen Sie nicht, diesen selber zu entfernen. Warnen Sie Personen in der Umgebung und warten Sie nach Möglichkeit vor Ort bis zum Eintreffen der Beamten."

Rasierklingen-Sticker sind bereits bekannt

Bereits zuvor waren ‚Äď unter anderem auch in Leipzig ‚Äď √§hnlich vorbereitete Sticker gemeldet worden. In W√ľrzburg verletzte sich beispielsweise 2015 ein Student, als er einen islamfeindlichen Aufkleber abrei√üen wollte. An einer Wiener Schule hatte jemand gleich vier Klingen unter einem rechtsradikalen Aufkleber versteckt und in Leipzig waren 2020 Sticker aufgetaucht, die zus√§tzlich noch mit einer hautreizenden Fl√ľssigkeit bespr√ľht worden waren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k√∂nnen personenbezogene Daten an Drittplattformen √ľbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Im aktuellen Fall ermittelt die Polizei nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und des Verdachts der Volksverhetzung. Auf Demonstrationen von Impfgegnern trugen Teilnehmer in den vergangenen Monaten wiederholt Davidsterne, inszenierten sich damit als Opfer einer vermeintlichen Impfdiktatur und verharmlosten auf diese Weise auch den Holocaust.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Andreas Raabe
PolizeiQuerdenkerTwitter

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website