• Home
  • Themen
  • Querdenker


Querdenker

Querdenker

Von Impfgegnern entführte Mädchen sind wieder in Deutschland

Seit November 2021 fehlte von zwei deutschen Kindern jede Spur. Ein Impfgegner-Paar hatte sie nach Paraguay entfĂĽhrt. Vor einer Woche stellten sie sich. Nun sind die Kinder zurĂĽck in Deutschland.

Anne Maja R.-E. und die deutsche Flagge an einem Mast am Rande einer StraĂźe der Siedlung Nueva Germania in Paraguay (Montage): Die von Impfgegnern entfĂĽhrten Kinder sind zurĂĽck in Deutschland.

Ein Essener Patchwork-Paar aus der "Querdenker"-Szene wird die gemeinsam nach Paraguay entführten Mädchen zurück in die Heimat bringen. Dies hatte eine örtliche Jugendrichterin verfügt. Das Paar wolle sich "aktiv" dem deutschen Verfahren stellen.

Anne Maja Reiniger-Egler aus Deutschland sucht nach ihrer 10-jährigen Tochter in Paraguay.

Ein Leben abseits der Gesellschaft – und "wenn es in der Welt zu komisch wird, machen wir das Tor zu". So träumen "Querdenker" von einem Staat im Staat. Dafür haben sie sich ein Gelände nördlich von Frankfurt am Main ausgeguckt. Der Verfassungsschutz warnt.

Der Ort Brandoberndorf: Hier wollen die "Querdenker" hin.

Das "Querdenker"-Paar, das in Paraguay wegen Kindesentziehung gesucht wurde, hat aufgegeben. Jetzt sollen die Töchter von Psychologen betreut werden. Auf die Eltern warten deutsche Gerichte.

Anne Maja R.-E.: Die Mutter eines der Mädchen bat die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche.

Ein mutmaßliches "Querdenker"-Paar aus Deutschland befindet sich auf der Flucht, die beiden sollen zwei Mädchen nach Paraguay verschleppt haben. Ermittler sind ihnen auf der Spur. Nun hat sich das Paar möglicherweise verraten.

Die Gesuchten: Ihr Video lieferte den Ermittlern aktuelle Fahndungsbilder.

Ein Pärchen aus der deutschen "Querdenker"-Szene fliegt mit zwei Kindern nach Paraguay. Nun fehlt von ihnen jede Spur. Ihre Verwandten verzweifeln – und erzwingen eine Öffentlichkeitsfahndung in Südamerika. 

Fotos von Clara Egler (links) und Lara Blank sowie der Fahndungsaufruf (Archivbilder, Montage): Sie wurden wohl nach Paraguay verschleppt.
Von Nils Heidemann

Anne Reininger-Egler ist verzweifelt: Ihr Ex-Mann hat die gemeinsame Tochter nach Paraguay verschleppt – aus Sorge vor einer "Corona-Diktatur". Auf die Polizei will sie sich nicht allein verlassen und macht sich selbst auf die Suche.

Anne-Maja Reiniger-Egler in der paraguayischen Hauptstadt AsunciĂłn (Archivbild): Dort sucht die Essenerin derzeit nach ihrer Tochter Clara.
Von Christof Paulus

Wie weit geht Wissenschaftsfreiheit? Durch die Corona-Pandemie mit erbittert geführtem Meinungskampf ist die Frage akut: Erstmals soll deshalb ein Professor den Titel verlieren.

Möglicher Titelverlust: Die Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz will, dass Sucharit Bhakdi sich nicht mehr Professor nennen darf.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Elon Musk will Donald Trump zurück zu Twitter holen. Im Namen der Meinungsfreiheit. Es wäre Musks vielleicht größter Fehler, der die USA teuer zu stehen kommen könnte.

Der Ex-Präsident der USA, Donald Trump, im Gespräch mit Journalisten.
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

Peter Hahne war mal eine groĂźe Nummer beim ZDF. Jetzt spricht der ehemalige Moderator in Malchow vor 150 Leuten ĂĽber angeblichen Genderwahn, Corona-Hysterie und Fake News. Ein Ortsbesuch.

Peter Hahne: Als Moderator, Co-Leiter des Hauptstadtstudios und Verantwortlicher in der Programmdirektion war er von 1989 bis 2017 in verschiedenen Rollen beim ZDF.
  • Steven Sowa
Von Nils Kögler, Steven Sowa

Seine Nähe zur "Reichsbürger"-Bewegung, seine Auftritte bei "Querdenker"-Demonstrationen und die Verbreitung von Verschwörungstheorien kosten einen Kriminalhauptkommissar aus ...

Disziplinarklage gegen Polizisten

Jenseits der Frontlinie gibt es wenige Journalisten, die über den Ukraine-Krieg berichten. Eine Deutsche sendet Eindrücke von der anderen Seite. Aus Donezk berichtet sie voll auf Kreml-Kurs. 

Alina Lipp: Die Deutsche verbreitet aus dem Donbass Putins Version von der "Befreiung" und "Entnazifizierung" der Ukraine. Die Zahl ihrer Abonnenten auf Telegram steigt rapide.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Am Montag haben in Nürnberg mehrere Ostermärsche stattgefunden. Rund 1.000 Menschen haben für Frieden demonstriert. Das versuchte auch die Querdenker-Szene zu nutzen.

Am Montag gab es in Nürnberger mehrere Ostermärsche: Die Polizei spricht von rund 1.000 Teilnehmern.

"Querdenker" wollten den Gesundheitsminister entführen und versetzen ihn deshalb in Sorge – jedoch nicht um sich selbst, sondern um seine Kinder. "Ich spüre die Bedrohung leider täglich."

Karl Lauterbach mit Tochter Rosi im Jahr 2017: Der Gesundheitsminister hat fĂĽnf Kinder.

Mitglieder der "Querdenker"-Szene sollen die Entführung von Gesundheitsminister Karl Lauterbach geplant haben. Vier von fünf Beschuldigten wurden festgenommen. Die Ermittlungen laufen weiter.

Karl Lauterbach: Er gilt als Mahner in der Corona-Krise.

In Berlin fällt die Maskenpflicht im Supermarkt schon heute. Die Freude hält sich in Grenzen: Eine Mitarbeiterin ekelt sich vor Kunden – und ein Risikopatient will nicht zur Zielscheibe werden.

Sara Gluvic sorgt sich vor dem Ende der Maskenpflicht: Im Einzelhandel erwartet sie ekelerregende Situationen.
Von Katharina WeiĂź

Der eine trug einen Judenstern, der andere zog Vergleiche zu KZ-Arzt Mengele. Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die an "Querdenker"-Protesten teilgenommen haben – und dabei den Holocaust relativierten.

Diese beiden Männer werden gesucht: Bisherige Ermittlungen führten nicht zu ihrer Identifikation.

Rund ein halbes Jahr nach dem tödlichen Schuss auf einen Tankstellenmitarbeiter in Idar-Oberstein hat der Mordprozess gegen einen 50-Jährigen begonnen. Doch die Verhandlung wurde kurz nach Beginn unterbrochen.

Der 50-Jährige wird in den Gerichtssaal geführt: Die Anklage wirft ihm vor, "heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen" gehandelt zu haben.

Unbekannte haben ein Hakenkreuz in die Haustür des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann geritzt. Dieser vermutet Täter aus der Querdenker-Bewegung. Jetzt ermittelt die Polizei.

Frankfurter OberbĂĽrgermeister Peter Feldmann (Archivbild): Er hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Beim Europapokal-Spiel von Eintracht Frankfurt am Donnerstagabend galt im Stadion für die maximal 25.000 Zuschauern eine strenge Maskenpflicht. Auf der "Querdenker"-Demo am Samstag jedoch nicht – trotz steigender Infektionszahlen. 

Fans von Eintracht Frankfurt (Archivbild) FĂĽr sie galt im Stadion am Donnerstagabend beim Europapokal-Spiel eine strenge Maskenpflicht.

Perfekte Kreml-Propaganda aus Deutschland? Die gibt es im "Berliner Telegraph": Hier ermunterte Putins Nachgiebigkeit die USA zum Krieg und war der Einmarsch in die Ukraine überfällig.

Marija Sacharowa: Die Sprecherin des russischen Außenministeriums warf t-online öffentlich vor, sich an einer angeblichen Kampagne gegen russische Medien in Deutschland zu beteiligen.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Rechtsextremisten beteiligten sich in Frankfurt an Friedensdemos. Einer von ihnen ist vermutlich der Neonazi Matthias Herrmann, der jahrelang eine der aktivsten Nazistrukturen Deutschlands leitete.

Mann mit "III. Weg"-MĂĽtze bei Friedensdemo (links) und Neonazi Matthias Herrmann: Insider gehen davon aus, dass Herrmann auf der Frankfurter Friedensdemo dabei war.
Von Stefan Simon

Niedersachsens Ministerpräsident Weil hat einen Ausblick auf das weitere Vorgehen in der Pandemie gegeben. Die geplanten Lockerungen hält er für vertretbar und spricht dennoch eine Warnung aus. Alle Infos im Newsblog.

Stephan Weil (SPD) hält eine Regierungserklärung zur Pandemie: Der Ministerpräsident von Niedersachsen warnt vor den anhaltenden Gefahren des Coronavirus.

700.000 Euro für Flutopfer, und niemand wollte das Geld von "Querdenken"-Arzt Bodo Schiffmann und seinen Anhängern. Jetzt könnte es ein gutes Ende geben – wenn das Geld nicht an Quacksalber geht.

"Querdenken"-Arzt Bodo Schiffmann hatte 700.000 Euro für Flutopfer an der Ahr gesammelt. Jetzt hat er einen Verein gefunden, der das Geld einsetzen will – aber wie?
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat vor einem sich verfestigenden Kreis einer "Corona-RAF" in der "Querdenker"-Szene gewarnt. Die Zahl der Demonstrierenden gegen die ...

Markus Söder

Bei einer Demo von Gegnern der Corona-Maßnahmen ist offenbar eine Teilnehmerin beschossen worden. Die Polizei geht von einer Attacke mit einem Luftgewehr aus – und berichtet von aggressiver werdender Stimmung.

Luftgewehrmunition (Symbolbild): In Göppingen soll die Teilnehmerin einer Corona-Demo beschossen worden sein.

Brisante Szene bei einer Corona-Demonstration in Krefeld: Der Hauptredner eines sogenannten Spaziergangs bringt eine Gruppe kleiner Kinder dazu, lauthals gegen Maske und Impfung zu schimpfen – mit Erfolg.

Symbolbild fĂĽr ein Video
  • Sophie Loelke
  • Arno Wölk
Von Sophie Loelke, Arno Wölk

Das skurrile Ende eines Corona-Protests: Dutzende Demonstranten stĂĽrmten eine Psychiatrie in Leipzig. Der Polizei entkamen sie dadurch trotzdem nicht.

Polizisten vor den festgesetzten Demonstranten auf dem Gelände der Psychiatrie der Leipziger Uniklinik: Mehrere Dutzend Personen hatten das Areal gestürmt.
Von Jannik Läkamp

Unter einem "Querdenker"-Spruch drohte handfeste Verletzungsgefahr: MutmaĂźliche Impfgegner haben auf einem Spielplatz in Leipzig mindestens einen Aufkleber angebracht, unter dem eine Rasierklinge verborgen war.

Rutsche auf einem Spielplatz (Symbolbild): Der Sticker mit Rasierklinge war an einem öffentlich zugänglichen Spielgerät in Leipzig angebracht.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website