t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalLeipzig

"Viruslast ist bei allen weg": Leipziger Handballer fit


Leipzig
"Viruslast ist bei allen weg": Leipziger Handballer fit

Von dpa
09.02.2022Lesedauer: 2 Min.
HandballVergrößern des BildesEin Handballer hält den Spielball in den Händen. (Quelle: Robert Michael/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig kann rechtzeitig zum Rückrundenauftakt wieder auf die zuletzt mit dem Coronavirus infizierten Spieler setzen. "Vier unserer sieben EM-Fahrer waren von Corona betroffen. Die Viruslast ist bei allen weg, den körperlichen Zustand haben wir durch genaue medizinische Untersuchungen abgeklopft", sagte Trainer André Haber vor dem Spiel gegen Balingen-Weilstetten am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) in einem Interview der "Leipziger Volkszeitung".

Man sei in der Hinsicht sehr sensibel, betonte Haber. "Wir haben den Jungs diesmal lieber ein, zwei Tage mehr frei gegeben nach der EM, damit sie wirklich gesund sind aus kardiologischer Sicht."

Insgesamt acht von 16 Spieler waren bei der EM mit dabei, weshalb die Vorbereitung auf die Rückrunde schwieriger ausgefallen war. Es habe deswegen auch mal eine Trainingseinheit mit nur drei Bundesligaprofis gegeben.

"Vor drei, vier Jahren habe ich es noch als großen Vorteil dargestellt, dass wir uns fast mit dem kompletten Kader auf die Rückrunde vorbereiten konnten", sagte Manager Karsten Günther. Umso größer sei deswegen aktuell die Herausforderung. "Als gesamtes Team hatten wir jetzt nur vier echte Trainingstage bis zur ersten Auswärtsaufgabe in Balingen", sagte Haber nach sechswöchiger EM-Pause.

Die Leipziger starten in die Rückrunde mit drei Auswärtsspielen. Während sie in der Heimtabelle auf dem fünften Platz stehen, ist die Mannschaft in der Auswärtstabelle derzeit auf Platz 13. "Wir müssen uns frei machen von dem Gedanken, ob es unsere Halle ist oder nicht. Gut Handball spielen können wir überall", sagte Haber. Man dürfe nicht von dem Weg abkommen, wenn es mal in einer Phase nicht so laufe. "Die Stressresistenz auswärts hat auch mit dem Vertrauen in unser Zusammenspiel zu tun."

In dem Ägypter Mohamed El-Tayar holte Leipzig einen Ersatz für den zu den Rhein-Neckar Löwen abgewanderten Torhüter Joel Birlehm. "Für uns ist es ein Glücksfall, weil wir kurzfristig mitten in der Saison einen starken Torhüter gefunden haben", sagte Haber. Die Chancen dazu seien im Handball viel geringer als im Fußball, da es quasi keinen Transfermarkt gebe. Mit Mohamed habe man einen Schlussmann gefunden, der internationale Qualität habe, für den die Bundesliga aber absolutes Neuland sei, sagte der Leipzig-Manager. "Er brennt darauf, sich hier zu beweisen", sagte Günther.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website